Vorfall am Abstellbahnhof Stuttgart Zwei Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt

Von  

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn bemerkt, wie zwei junge Männer auf dem Abstellbahnhof Stuttgart einen Intercity besprühen. Die alarmierte Polizei kann zwei Tatverdächtige nach kurzer Flucht festnehmen.

Die beiden Männer sollen einen Intercity-Zug in Stuttgart besprüht haben (Symbolbild). Foto: imago images / Jochen Tack
Die beiden Männer sollen einen Intercity-Zug in Stuttgart besprüht haben (Symbolbild). Foto: imago images / Jochen Tack

Stuttgart - Die Polizei hat am Mittwochnachmittag zwei 18 und 24 Jahre alte Männer festgenommen, die auf dem Stuttgarter Abstellbahnhof einen auf dem Gelände abgestellten Intercity-Zug mit Farbe besprüht haben sollen. Bei der Festnahme reagierte einer der Verdächtigen aggressiv.

Wie die Beamten melden, hatte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn die beiden jungen Männer dabei beobachtet, wie sie den Intercity mit Farbe besprühten. Der Mitarbeiter rief die Polizei. Als daraufhin Streifen der Landes- und Bundespolizei am Ort des Geschehens eintrafen, flüchteten die mutmaßlichen Täter in unterschiedliche Richtungen.

Kurze Zeit später konnten die Einsatzkräfte die beiden bereits polizeibekannten Männer stellen und vorläufig festnehmen. Dabei leistete der 24-Jährige Widerstand, indem er nach einem eingesetzten Beamten der Landespolizei schlug. Die beiden Festgenommenen zogen sich bei dem Vorfall jeweils leichte Schürfwunden zu, die Polizisten blieben unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens am Zug kann derzeit noch nicht beziffert werden. Nach einer Spurensicherung ermittelt nun die Bundespolizei unter anderem wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Sonderthemen