Eine Frau wird am Donnerstag am Hauptbahnhof in Stuttgart von einem 33-Jährigen verfolgt und bedrängt. Eine Zeugin alarmiert die Polizei.

Ein 33-Jähriger soll am Donnerstag eine gleichaltrige Frau am Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte bedrängt und verfolgt haben. Der in Stuttgart wohnhafte Mann muss nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Nachstellung rechnen, wie die Polizei mitteilt.

 

Der Mann soll die 33-Jährige laut einem Bericht der Beamten gegen 1 Uhr zunächst mehrfach angesprochen und sie über einen längeren Zeitraum verfolg haben. Zudem habe er die Geschädigte offenbar immer wieder auch körperlich bedrängt und sie mehrfach aufgefordert, mit ihm mitzukommen.

33-Jährige flüchtet und bittet andere Reisende um Hilfe

Die 33-Jährige soll daraufhin in den Warteraum des Hauptbahnhofes geflüchtet sein und um Hilfe gebeten haben. Zwei wartende Reisende kamen der Geschädigten daraufhin wohl zu Hilfe und schickten den nacheilenden Beschuldigten weg.

Eine Zeugin soll schließlich die Polizei alarmiert haben. Die Beamten trafen den 33 Jahre alten Mann kurze Zeit später noch im Hauptbahnhof an und unterzogen ihn den entsprechenden polizeilichen Maßnahmen.