Vorfall am Stuttgarter Hauptbahnhof Exhibitionist lässt vor Polizisten die Hose runter

Von  

Zuerst soll er Reisende am Stuttgarter Hauptbahnhof belästigt und beleidigt haben, dann lässt er auch noch vor Polizisten die Hose runter. Dies verschafft einem 33-Jährigen eine Nacht in der Ausnüchterungszelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizisten wurden von dem 33-Jährigen belästigt und beleidigt. (Symbolbild) Foto: dpa/Silas Stein
Die Polizisten wurden von dem 33-Jährigen belästigt und beleidigt. (Symbolbild) Foto: dpa/Silas Stein

Stuttgart-Mitte - Ein 33 Jahre alter Mann soll am Samstagnachmittag im S-Bahnbereich am Stuttgarter Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte seinen Penis entblößt, sich selbst befriedigt, Passanten den Weg versperrt und eine 24-Jährige beleidigt haben. Bei der Polizeikontrolle ließ er erneut die Hose runter. Die Polizei sucht Zeugen sowie Geschädigte.

Wie die Beamten berichten, soll der Mann die Reisenden gegen 16.20 Uhr im S-Bahnbereich belästigt sowie beleidigt haben. Daraufhin riefen Zeugen die Polizei, die den Mann am Ende einer Rolltreppe antrafen. Unvermittelt zog er vor den Polizisten die Hose herunter und entblößte sein Glied. Da die Beamten die Identität des mit 1,8 Promille stark betrunkenen Mannes vor Ort nicht feststellen konnten, brachten sie ihn auf das Bundespolizeirevier.

Verdächtiger spuckt Polizisten vor die Füße

Auf der Dienststelle spuckte er den Polizisten vor die Füße und beleidigte diese zudem. Schließlich wurde der 33-Jährige zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen und durfte das Revier erst am Folgetag wieder verlassen. Der Mann aus dem Kreis Esslingen muss nun mit einer Strafanzeige wegen des Verdachts der Beleidigung und exhibitionistischen Handlung rechnen.

Weitere Geschädigte sowie Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Stuttgart unter der Telefonnummer 0711/870-350 zu melden.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie