Passanten entdecken einen stark betrunkenen 51-Jährigen am Stuttgarter Hauptbahnhof und alarmieren den Rettungsdienst. Als die Sanitäter dem Mann zu nahe kommen, eskaliert die Situation.

Ein 51 Jahre alter, stark betrunkener Mann soll am Samstagnachmittag am Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte Rettungssanitäter und Polizisten angegriffen haben.

Wie die Polizei berichtet, befand sich der Betrunkene am Nachmittag in einem Wartehäuschen des Bahnsteigs 13, als er Reisenden auffiel. Die Zeugen alarmierten den Rettungsdienst. Als die Sanitäter den Mann gegen 17.25 Uhr in dem Häuschen antrafen und versorgen wollten, verhielt sich der 51-Jährige von Beginn an aggressiv und attackierte die Einsatzkräfte schließlich körperlich.

Zwei hinzugerufene Streifen der Bundespolizei brachten den polizeibekannten Mann schließlich zu Boden und fesselten ihn. Dagegen versuchte sich der Beschuldigte durch Schläge und Tritte zu wehren. Der aggressive 51-Jährige wurde schließlich zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert, ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Mitte Hauptbahnhof Stuttgart