Vorfall bei Fußballspiel in Metzingen Kreisligapartie nach Schlägerei abgebrochen – zwei Verletzte

Von  

Bei einem Kreisligaspiel in Metzingen ist kurz vor Ende der Partie eine Schlägerei ausgebrochen, bei der zwei Beteiligte leicht verletzt wurden. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab.

Der Schiedsrichter brach die Partie ab. (Symbolbild) Foto: imago images/Noah Wedel/Noah Wedel via www.imago-images.de
Der Schiedsrichter brach die Partie ab. (Symbolbild) Foto: imago images/Noah Wedel/Noah Wedel via www.imago-images.de

Metzingen - Das Kreisligaspiel zwischen dem TuS Metzingen II und Ermstal Türkspor Dettingen musste wegen einer Schlägerei am Sonntagnachmittag im Otto-Dipper-Stadion kurz vor Ende der Partie abgebrochen werden. Zwei Beteiligte wurden bei dem Vorfall leicht verletzt.

Wie die Polizei meldet, war es gegen 14.30 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Spielfeld gekommen, an der offenbar mehrere Spieler und Zuschauer der beiden Teams beteiligt waren. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes mehr übrig, als das Spiel in der 87. Minute abzubrechen. Als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen, war der Streit bereits beendet.

Ein 34-jähriger Spieler und ein 42 Jahre alter Zuschauer wurden bei der Schlägerei leicht verletzt, ein Rettungswagen war jedoch nicht erforderlich. „Aufgrund der mangelnden Kooperationsbereitschaft zahlreicher Anwesender konnte der Auslöser der Auseinandersetzung bislang noch nicht geklärt werden“, so die Polizei weiter. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unsere Empfehlung für Sie