Vorfall in Asperg Mann zückt Pistole und fordert Geld

Von mbo 

Die Kriminalpolizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der in der Nacht auf Mittwoch im Kreis Ludwigsburg zwei junge Männer bedroht hat. Die beiden Bedrohten blieben erstaunlich gelassen.

Die Kriminalpolizei fahndet im Kreis Ludwigsburg wegen räuberischer Erpressung nach einem Mann. Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Kriminalpolizei fahndet im Kreis Ludwigsburg wegen räuberischer Erpressung nach einem Mann. Foto: dpa/Patrick Seeger

Asperg - Ein Mann hat in der Nacht zum Mittwoch zwei Männer in Asperg (Kreis Ludwigsburg) mit einer Schusswaffe bedroht und ihre Handys und Bargeld gefordert. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den Unbekannten wegen versuchter räuberischer Erpressung. Wie die Polizei mitteilt, waren die Männer im Alter von 21 und 22 Jahren gegen 0.20 Uhr im Bürgergarten auf einer Bank gesessen, als der Mann mit gezückter Waffe auf sie zukam. Weil die beiden sich weigerten, dem Mann Geld und Wertgegenstände zu geben, machte er sich wieder aus dem Staub. Er flüchtete in Richtung Hölderlinstraße. Eine Polizeifahndung blieb erfolglos.

Der Täter ist 20 bis 25 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß und dünn. Er sprach Deutsch und trug eine schwarze Wollmütze, eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose. Die Kriminalpolizei Ludwigsburg, Telefonnummer 0 70 31 / 13 00, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.