Vorfall in Bad Cannstatt Mädchen auf besonders infame Weise sexuell bedrängt

Von  

Ein Mädchen ist in Bad Cannstatt unterwegs, als ein Unbekannter wohl absichtlich eine Geldbörse in ihrer Nähe fallen lässt. Als das Mädchen ihn darauf hinweist, wird der Mann zudringlich. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei sucht Zeugen zu der sexuellen Belästigung in Bad Cannstatt. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/271 EAK MOTO
Die Polizei sucht Zeugen zu der sexuellen Belästigung in Bad Cannstatt. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/271 EAK MOTO

Stuttgart-Bad Cannstatt - Auf besonders infame Weise soll ein bislang Unbekannter ein neun Jahre altes Mädchen in Stuttgart-Bad Cannstatt sexuell bedrängt haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten mitteilen, war das Mädchen gegen 18.10 Uhr von der Bushaltestelle Dessauer Straße über einen Fußweg zur Straße Auf der Steig unterwegs, als der Unbekannte an ihr vorbeirannte und auf ihrer Höhe offenbar absichtlich eine Geldbörse fallen ließ. Die Neunjährige bemerkte dies und rief dem Mann hinterher. Er kam zurück und hob den Geldbeutel auf, das Mädchen ging weiter. Kurz darauf stoppte der Mann das Kind und fragte, ob es etwas aus dem Geldbeutel genommen habe.

Das Mädchen informierte ihre Mutter

Als das Mädchen dies verneinte, öffnete der Unbekannte die Jacke des Mädchens und begann, sie abzutasten. Dabei berührte er das Mädchen mehrfach unsittlich über der Kleidung und ging dann seines Weges. Die Neunjährige erzählte ihrer Mutter von der Begegnung. Diese alarmierte anschließend die Polizei.

Das Opfer beschreibt den Unbekannten wie folgt: Etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß und etwa 30 bis 40 Jahre alt. Er soll eine normale Statur und ein südländisches Aussehen haben. Er sprach Hochdeutsch und hatte einen leichten Kinnbart. Zur Tatzeit soll er eine schwarze Kapuzenjacke, eine schwarze Sporthose und schwarze Schuhe getragen haben. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Sonderthemen