Vorfall in Bad Cannstatt Polizei kontrolliert mutmaßlichen Potenzmittel-Dealer

Von Simon Wörz 

Während einer Kontrolle finden Polizeibeamte bei einem 63-Jährigen in der Marktstraße mehrere hundert nicht zugelassener Tabletten. In seiner Wohnung stoßen sie auf mehr verbotene Arzneimittel.

Der Mann trug mehrere hundert nicht zugelassener Tabletten bei sich (Symbolbild). Foto: dpa/Boris Roessler
Der Mann trug mehrere hundert nicht zugelassener Tabletten bei sich (Symbolbild). Foto: dpa/Boris Roessler

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Mittwochnachmittag in Bad Cannstatt einen mutmaßlichen Arzneimittelhändler festgenommen. Wie die Polizei berichtet, kontrollierte Beamten den 63-Jährigen gegen 15.30 Uhr in der Marktstraße und fanden mehrere hundert Tabletten nicht zugelassener Potenzmittel in seiner Tasche.

Als die Beamten seine Wohnung durchsuchten, fanden die Beamten weitere verbotene Arzneimittel. Diese wurden beschlagnahmt. Der Tatverdächtige muss mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz rechnen. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam er wieder auf freien Fuß.

Sonderthemen