Vorfall in Berlin-Friedenau Nackter Einbrecher sorgt für SEK-Einsatz

Von red/dpa 

Ein nackter Einbrecher bedroht Polizisten, nachdem er in ein Atelier eingebrochen ist. Auch ein Warnschuss bringt ihn nicht zur Vernunft. Also muss das SEK anrücken.

Das SEK konnte den Einbrecher überwältigen. Foto: James Thew
Das SEK konnte den Einbrecher überwältigen. Foto: James Thew

Berlin - Ein nackter Mann ist am Montagabend in Friedenau in ein Maleratelier eingebrochen und hat für einen SEK-Einsatz der Polizei gesorgt. Mit einem Messer bedrohte der 24-Jährige Polizisten, die ihn festnehmen wollten, wie ein Sprecher am Dienstag berichtete. Sechs Einsatzkräfte seien leicht verletzt worden.

Auch nach einem Schuss aus einer Polizeipistole, der ihn nicht traf, behielt der Eindringling das Messer in der Hand. Erst Spezialeinsatzkräfte konnten den Mann mithilfe einer Elektroschockpistole überwältigen. Der Festgenommene wurde einer Ärztin vorgestellt und danach in einer psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses untergebracht.