Vorfall in Drogeriemarkt in Bad Cannstatt Streit wegen fehlender Schutzmaske eskaliert

Von  

Ein 43-Jährige will am Sonntagabend in Bad Cannstatt einen Drogeriemarkt betreten, jedoch ohne die dafür vorgeschriebene Schutzmaske. Ein Sicherheitsmitarbeiter lässt den Mann nicht rein, es kommt zum Streit.

Stein des Anstoßes war eine fehlende Schutzmaske. (Symbolbild) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Stein des Anstoßes war eine fehlende Schutzmaske. (Symbolbild) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart-Bad Cannstatt - In einem Drogeriemarkt am Bahnhof in Bad Cannstatt ist es am Sonntagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 43 und einem 46 Jahre alten Mann gekommen, weil der Jüngere die Filiale offenbar ohne Mund-Nasenschutz betreten wollte.

Wie die Bundespolizei meldet, wollte der 43-Jährige die Bahnhofsdrogerie, die auch sonntags geöffnet hat, wohl ohne die Maske betreten. Davon wollte ihn der 46 Jahre alte Sicherheitsmitarbeiter des Ladens abhalten. Es kam zu einem Streit, der schließlich eskalierte und in einer Schlägerei mündete. Hierbei blieben beide augenscheinlich unverletzt.

Der 43-Jährige wählte unmittelbar nach dem Vorfall den Notruf. Eine Streife der Bundespolizei stellte die Personalien der Kontrahenten fest und entließ anschließend beide. Die Männer müssen nun unter anderem mit einer Anzeige wegen des Verdachts der wechselseitigen Körperverletzung rechnen.

Sonderthemen