Vorfall in Hessen Unbekannte beschmieren Autos mit Zeichen von QAnon

Auch in Deutschland gibt es Anhänger der rechtsextremen Verschwörungstheorie QAnon  (Symbolbild). Foto: AP/Matt Rourke
Auch in Deutschland gibt es Anhänger der rechtsextremen Verschwörungstheorie QAnon (Symbolbild). Foto: AP/Matt Rourke

In der hessischen Stadt Kelsterbach haben Unbekannte Autos, Hauswände und Schaufenster mit dem Buchstaben „Q“ beschmiert – auch der Name Trump wurde gekritzelt. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Kelsterbach - Unbekannte haben im hessischen Kelsterbach Autos, Häuser, Wände und Schaufenster mit dem Buchstaben „Q“ und dem Nachnamen von US-Präsident Donald Trump beschmiert. Das „Q“ dürfte in diesem Zusammenhang der rechtsextremen Verschwörungstheorie QAnon zuzuordnen sein, wie die Polizei Südhessen in Darmstadt am Mittwoch mitteilte. Die weißen Schriftzüge seien über das Stadtgebiet verteilt.

Zwölf Autos, ein Weltkriegsmahnmal sowie mehrere Häuser, Wände und Schaufenster wurden dabei beschädigt. Die Höhe des Schadens blieb unklar. Ein Tatverdächtiger wurde beobachtet. Er konnte jedoch unerkannt flüchten. Die Polizei geht von einem politischen Tatmotiv aus. Der Staatsschutz ermittelt.




Unsere Empfehlung für Sie