Vorfall in Jettingen 64-Jährige schlägt mit Bratpfanne auf Tochter ein

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille bei der Frau. Foto: dpa/Stephan Jansen
Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille bei der Frau. Foto: dpa/Stephan Jansen

Eine betrunkene Frau aus Jettingen hat im Streit auf ihre erwachsene Tochter mit einer Bratpfanne eingeschlagen. Auch gegen die Polizisten wehrte sie sich heftigst.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Jettingen - Eine 64-Jährige aus Jettingen (Kreis Böblingen) hat sich am Samstagabend gegen 20.30 Uhr mit ihrer erwachsenen Tochter gestritten und schlug dieser mehrfach mit einer Bratpfanne auf den Kopf. Nun muss sie sich wegen Beleidigung, gefährlicher Körperverletzung sowie wegen einem tätlichen Angriff gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Nachdem die Tochter die Polizei gerufen hatte, soll die betrunkene 64-Jährige die Polizeibeamten des Reviers Herrenberg massiv beleidigt haben. Während ihre ebenfalls betrunkene Tochter vom Rettungsdienst medizinisch versorgt wurde, wurde die 64-Jährige gegenüber den Einsatzkräften laut Polizeibericht zusehends aggressiver. Schließlich musste die Frau in Gewahrsam genommen und gefesselt werden. Dagegen soll sie sich mit Händen und Füßen gewehrt und soll sogar versucht haben, einen Beamten zu beißen. Ein Atemalkoholtest ergab bei der Tatverdächtigen einen Wert von etwa 2,3 Promille. Die restliche Nacht musste sie bis zu ihrer Ausnüchterung in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Herrenberg verbringen.




Unsere Empfehlung für Sie