Fünf Kinder sind im baden-württembergischen Ort Kandern durch einen Silvesterkracher verletzt worden. Ein Zwölfjähriger hielt ihn wohl in der Hand, während ein gleichaltriges Mädchen ihn anzündete.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Fünf Kinder sind im baden-württembergischen Kandern durch einen Silvesterkracher verletzt worden. Die Kinder hätten angegeben, den Kracher am Donnerstag bei den Gleisen am Bahnhof gefunden zu haben, teilte die Polizei Freiburg am Freitag mit. Ein Zwölfjähriger hielt ihn wohl in der Hand, während ein gleichaltriges Mädchen ihn anzündete.

Der Kracher sei in der Hand des Jungen explodiert, wodurch dieser sich an der Hand verletzt habe. Das Mädchen sei im Gesicht verletzt worden und wegen des Verdachts auf eine Augenverletzung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gekommen. Auch die drei anderen Kinder seien in einer Klinik untersucht worden. Alle fünf wurden aber nur leicht verletzt.