Vorfall in Ludwigsburg Streit unter Geschwistern eskaliert – 35-Jährige verletzt

Die Geschwister landeten in der Gewahrsamseinrichtung der Polizei. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler
Die Geschwister landeten in der Gewahrsamseinrichtung der Polizei. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler

Zwischen einem 44-Jährigen und seiner 35 Jahre alten Schwester eskaliert am Mittwoch in Ludwigsburg ein Streit. Dabei wird die Frau leicht verletzt. Als die Polizei eintrifft und den Mann festnimmt, solidarisiert sich seine Schwester mit ihm.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Ein Streit zwischen einem 44-Jährigen und seiner 35 Jahre alten Schwester ist am Mittwochabend in Ludwigsburg eskaliert. Dabei soll der 44-Jährige handgreiflich geworden sein und seine Schwester verletzt haben. Als die Polizei eintraf und den Mann festnehmen wollte, solidarisierte sich die Frau mit ihrem Bruder.

Wie die Beamten melden, war das augenscheinlich betrunkene Geschwisterpaar aus noch unbekannter Ursache gegen 19.15 Uhr in der Friedrichstraße im Ludwigsburger Osten in Streit geraten. Als die Schwester sich entfernen wollte, soll der 44-Jährige sie an den Haaren zu Boden gezogen haben. Zeugen hatten die Szene beobachtet und die Polizei verständigt. Mehrere Streifenwagenbesatzungen konnten die beiden schließlich in der Danziger Straße entdecken.

Bei der anschließenden Kontrolle soll der Mann aggressiv auf die Beamten reagiert haben, sodass die Polizisten ihn zu Boden brachten und ihm Handschellen anlegten. Nun solidarisierte sich die leicht verletzte 35-Jährige mit ihrem Bruder und begann, die Beamten anzuschreien. Auch ihr wurden daraufhin Handschellen angelegt. Da sich beide nicht beruhigen wollten, wurden sie in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier Ludwigsburg gebracht. Sie mussten den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung verbringen.




Unsere Empfehlung für Sie