Vorfall in Nürtingen Fußgängerin missachtet Rotlicht

Von Kerstin Dannath 

Eine Fußgängerin missachtete gestern in Nürtingen eine Rote Ampel, wurde von einem Auto erfasst und zog sich schwere Verletzungen zu.

Bei Regen und einsetzender Dämmerung Foto: picture-alliance/ dpa/Jan Woitas
Bei Regen und einsetzender Dämmerung Foto: picture-alliance/ dpa/Jan Woitas

Nürtingen - Bei einsetzender Dämmerung, Regen und dunkel gekleidet ging eine Fußgängerin gestern in Nürtingen bei Rot über eine Ampel und wurde von einem Auto erfasst. Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend gegen 18 Uhr an der Kreuzung Schulze-Delitzsch-Straße/Neuffener Straße. Nach Zeugenangaben missachtete die dunkel bekleidete 21-Jährige bei einsetzender Dämmerung und Regen das Rotlicht der Fußgängerampel und überquerte von der Schulze-Delitzsch-Straße kommend die Neuffener Straße in Richtung Sudetenstraße. In der Folge wurde sie vom 28-jährigen Lenker des stadteinwärts auf der Neuffener Straße fahrenden Ford Transiterfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Hierbei erlitt die 21-Jährige schwere Verletzungen und wurde zur weiteren Untersuchung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Ford Transit entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie