Vorfall in Pforzheim 20-Jährige beißt Notarzt in den Finger – Knochen bricht

Von  

Eine berauschte 20-Jährige hat in Pforzheim drei Rettungskräfte attackiert und dabei teils schwer verletzt. Ein Notarzt erlitt eine Fraktur, als die Frau ihm in den Finger biss.

Die 20-Jährige attackierte die Einsatzkräfte in einem Rettungswagen. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Lilia Solonari
Die 20-Jährige attackierte die Einsatzkräfte in einem Rettungswagen. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Lilia Solonari

Pforzheim - Eine 20 Jahre alte, berauschte Frau hat am Montagmorgen in Pforzheim drei Rettungskräfte attackiert und dabei teils schwer verletzt.

Wie die Polizei meldet, hatte sich der Partner der 20-Jährigen gegen 7 Uhr bei der Rettungsleitstelle gemeldet und angegeben, dass seine Freundin einen Krampfanfall erlitten hätte. Als die Rettungskräfte eintrafen, lag die junge Frau auf dem Gehweg in der Gartenstadt und zeigte sich zunächst kooperativ.

20-Jährige wird plötzlich aggressiv

Als sie sich jedoch im Rettungswagen befand, wurde sie plötzlich aggressiv und griff drei der Rettungskräfte an. Sie trat um sich, kniff und biss. Dabei biss die 20-Jährige dem Notarzt dermaßen in einen Finger, dass dieser einen Bruch erlitt.

Hinzugerufene Polizeibeamte fixierten die junge Frau, sodass sie in eine Klinik gebracht werden konnte. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte die 20-Jährige am Morgen bereits Drogen und Alkohol konsumiert und in der Wohnung randaliert. Hierbei sei sie auch gestürzt und hätte sich diverse Verletzungen zugezogen.