Vorfall in S-Bahn bei Stuttgart Unbekannter onaniert in Zug vor Reisenden

Von jor 

Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Mittwochabend in einer S-Bahn in Richtung Weil der Stadt vor Reisenden an seinem Glied herumgespielt haben soll.

In einer S-Bahn hat ein Unbekannter sein Glied gezeigt. Foto: Max Kovalenko
In einer S-Bahn hat ein Unbekannter sein Glied gezeigt. Foto: Max Kovalenko

Stuttgart - Ein bislang unbekannter Mann hat am Mittwochabend in einer S-Bahn in Richtung Weil der Stadt an seinem Glied herumgespielt. Nach Angaben der Polizei stieg der Mann gegen 19.10 Uhr offenbar an der Haltestelle Stadtmitte in die S6 ein und setzte sich neben eine unbekannte Frau. Ein Zeuge beobachte in der Folge, wie der Mann sein Geschlechtsteil aus der Hose holte und anfing, zu onanieren. Die Nebensitzerin soll dies jedoch nicht bemerkt haben.

Als die Frau in Renningen (Landkreis Böblingen) den Zug verließ, folgte der mutmaßliche Täter der Frau. Erst als der Zeuge die Polizei alarmierte und begann, den Mann zu filmen, ließ er von der Frau ab und flüchtete in eine S-Bahn in Richtung Schwabstraße. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg. Der Mann soll etwa 1,70 Meter groß sein – zudem hatte er einen Bart und gekräuseltes Haar. Er soll mit einer blauen Jeans und einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen sein. Die Bundespolizei sucht neben Zeugen auch die Geschädigte. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0711/870350 bei der Polizei melden.