Die Polizei hat bei einer 42-jährigen Autofahrerin in Sindelfingen einen Promillewert von 1,3 festgestellt. Während der Kontrolle wehrte sie sich heftig gegen die Beamten.

Sindelfingen - Am Donnerstag gegen 22 Uhr sind zwei Insassen eines Opels in der Königsberger Straße in Sindelfingen (Kreis Böblingen) in Streit geraten.

Ein Zeuge, der dies beobachtete, alarmierte die Polizei. Beamte des Polizeireviers Sindelfingen wollten die Insassen daraufhin kontrollieren. Im Zuge dessen bemerkten sie, dass die 42-jährige Fahrerin stark nach Alkohol roch. Nach einer Alkoholkontrolle stellte sich heraus, dass die Fahrerin mit über 1,3 Promille das Fahrzeug geführt haben könnte. Aufgrund dessen sollte sie sich einer Blutentnahme unterziehen.

Bereits während der Kontrolle soll die 42-Jährige umhergeschrieben haben und zeigte wohl erhebliche Stimmungsschwankungen. Als ihr Handschließen angelegt wurden, geriet sie laut Polizei noch mehr in Rage, beleidigte die Beamten und griff sie an. Auf dem Polizeirevier versuchte sie sich nach Angaben der Polizei zu befreien, wobei ein Beamter sich leicht verletzte. Im Anschluss an die Blutentnahme wurde die Frau in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Sindelfingen untergebracht. Dort musste sie den Rest der Nacht bleiben.