Ein 32-Jähriger bedroht in einer Stuttgarter Gaststätte mehrere Gäste mit einem Messer. Als Polizisten eintreffen und ihn überwältigen, wehrt er sich nach Kräften. Dabei wird ein Beamter leicht verletzt. Die Einzelheiten.

Ein 32 Jahre alter Mann steht im Verdacht, in der Nacht zum Samstag mehrere Menschen in einer Gaststätte am Wilhelmsplatz in Stuttgart-Mitte mit einem Messer bedroht zu haben. Polizeibeamte nahmen den Verdächtigen fest.

Wie die Polizei berichtet, trafen die alarmierten Beamten gegen 1.30 Uhr an der Gaststätte ein. Als die Polizisten das Lokal betraten, stand der 32-Jährige vor einem Tisch mit circa zehn Personen. Dabei soll er diese bedroht und lautstark behauptet haben, dass er in Afghanistan bereits etliche Menschen getötet habe.

Die Polizeibeamten konnten den Mann entwaffnen und trotz erheblichen Widerstandes überwältigen. Darüber hinaus beleidigte der Mann mehrfach die Beamten. Bei dem Einsatz wurde ein Polizist leicht verletzt. Der Afghane wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der ihn ein Gefängnis einwies.