Stuttgart-Süd Polizei nimmt mutmaßlichen Drogenhändler fest

Der 23-Jährige wurde beim Dealen erwischt (Symbolbild). Foto: dpa/Matthias Balk
Der 23-Jährige wurde beim Dealen erwischt (Symbolbild). Foto: dpa/Matthias Balk

In Stuttgart-Süd haben am Mittwoch Polizisten einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. In der Wohnung des 23-Jährigen fanden die Beamten 40 Gramm Marihuana, Bargeld und einen gefälschten 50 Euro-Schein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Süd - In Stuttgart-Süd haben Polizisten am Mittwoch einen 23-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, in der Böblinger Straße mit Rauschgift gehandelt zu haben. Laut Polizeiangaben beobachteten die Beamten gegen 17 Uhr, wie der Tatverdächtige einem 29-Jährigen Drogen verkaufen wollte. Daraufhin nahm die Polizei die Männer fest. Hierbei leistete der 29-jährige mutmaßliche Käufer erheblichen Widerstand, wodurch sich ein Polizeibeamter leicht verletzte.

Bei der Wohnungsdurchsuchung des 23-Jährigen beschlagnahmten die Beamten insgesamt etwa 40 Gramm Marihuana, über Tausend Euro Bargeld sowie einen gefälschten 50 Euro-Schein. Der Tatverdächtige wurde am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt.




Unsere Empfehlung für Sie