Wohnungsdurchsuchung in Stuttgart 14-Jährige soll in Ulm von fünf jungen Männer vergewaltigt worden sein

Von red 

An Halloween soll eine 14-Jährige in Ulm eine Gruppe junger Männer getroffen haben, von denen sie einen näher kannte. Sie geht nach eigener Aussage mit ihnen mit – und soll vergewaltigt worden sein.

Die Polizei hat fünf Verdächtige ermittelt. Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei hat fünf Verdächtige ermittelt. Foto: dpa/Patrick Seeger

Ulm - Wurde eine 14-Jährige in Ulm vergewaltigt? Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fünf Verdächtige im Alter von 14 bis 26 Jahre ausgemacht. Im Zuge dessen durchsuchten die Beamten am vergangenen Freitag insgesamt vier Wohnungen – in Stuttgart, in einer Filstalgemeinde und in einer Illertalgemeinde.

Laut der Aussage der 14-Jährigen traf sie die Gruppe in der Halloween-Nacht. Einen der jungen Männer kannte sie näher. Sie ging schließlich mit den Verdächtigen in ein Wohnhaus, wo sie sich an ihr vergangenen haben sollen. Sie schilderte die Vorkommnisse ihren Eltern und später der Polizei.

Der Haftrichter hat gegen einen 16- und einen 26-Jährigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle erlassen. Ein 15-Jähriger wurde vorläufig festgenommen. Die zwei weiteren Verdächtigen (14 und 24 Jahre) befinden sich derzeit noch auf freiem Fuß. Es handele sich in allen Fällen um Asylbewerber. Die Ermittlungen dauern an.