Vorfall in Ulm Mann droht Gasleitungen zu beschädigen

Von dpa/lsw 

Ein 37-jähriger Mann droht im Internet, die Gasleitungen von zwei Häusern in Ulm zu beschädigen. Die Polizei schreitet ein und nimmt den Mann fest.

Vorsorglich mussten die Gasleitungen zu den Gebäuden abgestellt werden. Foto:  
Vorsorglich mussten die Gasleitungen zu den Gebäuden abgestellt werden. Foto:  

Ulm - Weil er gedroht hatte, die Gasleitungen in zwei Häusern in Ulm zu beschädigen, ist ein 37-jähriger Mann festgenommen und anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann die Drohung im Internet geäußert - gegenüber einem Mieter des Mehrfamilienhauses, in dem er zuvor auch gelebt hatte. Bei dem anderen Gebäude handelte es sich um die Arbeitsstelle des Mannes. Der Vermieter des Hauses alarmierte die Polizei, nachdem er von den Drohungen erfahren hatte. Am selben Tag hatten die Beamten den Mann noch ausfindig gemacht. Der Energieversorger hatte vorsorglich die Gasleitung zu den Gebäuden abgestellt. 

Unsere Empfehlung für Sie