Vorfall in Vaihingen/Enz Drei Buben knacken VW Käfer

Von mbo 

Im Kreis Ludwigsburg brechen drei Jungen im Alter von neun und 14 Jahren in eine Garage ein. Dort machen sie sich an einem Auto zu schaffen – bis ein Mann sie anspricht.

Die Polizei hat in Vaihingen/Enz zwei Jungen vorläufig festgenommen. Foto: dpa/Roland Weihrauch
Die Polizei hat in Vaihingen/Enz zwei Jungen vorläufig festgenommen. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ludwigsburg - Drei Jungen haben sich am Mittwoch in Vaihingen/Enz (Kreis Ludwigsburg) an einem VW Käfer zu schaffen gemacht und das Auto aufgebrochen. Zum laufen brachten sie das Fahrzeug aber nicht. Das Trio, zwei 14-Jährige und ein Neunjähriger, waren gegen 16.15 Uhr im Köpfwiesenweg in ein Parkhaus eingebrochen. Mit einem Werkzeug öffneten sie dann das Schloss der Beifahrertür des VW Käfers, der in einem abgesperrten Bereich abgestellt und mit einer Plane zugedeckt war. Anschließend schoben die Jungen das Auto einige Meter vom Parkplatz. Dabei beobachtete sie ein Zeuge. Als der Mann sie ansprach, flüchteten die Autoknacker zu Fuß.

Die Polizei fahndete nach den Jungen, zwei von ihnen nahm sie kurze Zeit später fest. Der Dritte, ein 14-Jähriger, kam kurze Zeit später in Begleitung seiner Eltern ebenfalls auf das Polizeirevier in Vaihingen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei beschädigten die Jungen das Schloss und einen Außenspiegel des Käfers. Die drei Jungs, die nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut ihrer Eltern übergeben wurden, müssen nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung und unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs rechnen.