Vorspeise Tellersülze von der Wassermelone

Von SIR 

Mit Avocado- und Scampitatar

Tellersülze von der Wassermelone mit Avocado- und Scampitatar Foto: Verlagsedition netzwerk
Tellersülze von der Wassermelone mit Avocado- und Scampitatar Foto: Verlagsedition netzwerk

Tellersülze von der Wassermelone [mit Avocado- und Scampitatar]

900 g Wassermelone | Saft von 2 Zitronen | 50 g Erdbeeren | 30 g Himbeeren | 15 g Zucker | 3 Zweige Thymian | 2 EL Rot- oder Roséwein (z. B. Spätburgunder Weißherbst) | 4 Blatt Gelatine

½ Avocado | Saft von ½ Zitrone | 3 Minzblätter | Salz | Pfeffer aus der Mühle

200 g Scampischwänze | Black Tiger, mit Schale (8 Stück) | bestes Olivenöl | ½ Knoblauchzehe | 20 g Ricotta | Zitronenabrieb von ½ Zitrone

Nach Belieben: Minzsträußle | Zitronenzeste | essbare Blüten

TELLERSÜLZE Die Wassermelone schälen und aus dem Fruchtfleisch für die Spieße vier exakte Würfel von 2 cm Kantenlänge schneiden. Das restliche Fruchtfleisch mit allen anderen Zutaten, bis auf den Thymian, mixen und durchsieben. Erst dann den Thymian dazugeben. Den Wein leicht erwärmen und die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Gelatine in die Wassermelonenflüssigkeit einrühren. Das Gelee in tiefe Teller gießen und 4 Stunden gut durchkühlen lassen.

AVOCADOTATAR Avocado schälen, fein würfeln und sofort mit dem Zitronensaft vermischen. Minze in feine Streifen schneiden, dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

SCAMPITATAR Die Scampi schälen und vier Stück zur Seite legen. Die restlichen Scampi in Olivenöl mit Knoblauch saftig grillen. Aus der Pfanne nehmen, trocken tupfen und durchhacken. Anschließend mit Ricotta und Zitronenabrieb mischen und abschmecken.

SPIEß 4 Scheiben dünner Bacon Die Würfel von der Wassermelone hauchdünn in Bacon einrollen. Danach jeweils einen Scampi mit einem Würfel Wassermelone aufspießen, sodass 4 Spieße entstehen.

ANRICHTEN Die Teller mit dem Wassermelonengelee aus dem Kühlschrank nehmen und jeweils eine Nocke Scampi- und Avocadotatar in die Mitte setzen. Die Spieße bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten in Olivenöl braten und in die Mitte des Tellers geben. Nach Belieben mit Minzsträußle, Zitronenzeste und einer essbaren Blüte garnieren.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von der Verlagsedition netzwerk zur Verfügung gestellt.