Vorzeitiger Abschied aus Stuttgart Rektor Fritz verlässt Merz-Akademie

Von  

Martin Fritz, der Rektor der Stuttgarter Merz-Akademie, beendet seine Amtszeit vorzeitig. Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte er, dass er Stuttgart bereits in diesem Sommer verlassen werde. Weshalb nur?

Martin Fritz will weg aus Stuttgart. Foto: Merz Akademie
Martin Fritz will weg aus Stuttgart. Foto: Merz Akademie

Stuttgart - Erst zum Wintersemester 2016/17 hatte Martin Fritz sein Amt als Rektor der privaten Merz-Akademie im Stuttgarter Osten begonnen. Jetzt bestätigte er unserer Zeitung, dass er seine achtjährige Amtszeit bereits nach vier Jahren vorzeitig beenden werde. Im kommenden Sommer verlässt der gebürtige Wiener, Jahrgang 1962, Stuttgart. Er erklärte: „Die Entscheidung erfolgte im besten Einvernehmen. Ich werde mit meiner Familie nach Wien zurückkehren, wo wir vorher gelebt haben. Es ist auch für unsere Kinder eine Rückkehr, zu einem Zeitpunkt, in dem ein Umzug noch leichter ist.“

Fritz ist nach dem Akademie-Gründer Markus Merz der erste Externe, der die Hochschule leitet. Wer Martin Fritz nachfolgen wird, ist noch unklar. Die Neuausschreibung sei in den nächsten Wochen geplant. Die Merz-Akademie ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien in gemeinnütziger Trägerschaft mit rund 300 Studierenden.

Sonderthemen