Vox-Sendung „First Dates“ Roland Trettl empfiehlt gemeinsames Kochen für das erste Date

Von red/dpa 

Liebe geht durch den Magen – getreu diesem Motto empfiehlt TV-Koch und Moderator Roland Trettl, beim ersten Date gemeinsam zu kochen.

TV-Koch Roland Trettl moderiert die Vox-Sendung „First Dates – Ein Tisch für zwei“ Foto: dpa/Bodo Marks
TV-Koch Roland Trettl moderiert die Vox-Sendung „First Dates – Ein Tisch für zwei“ Foto: dpa/Bodo Marks

München - Der deutsch-italienische TV-Koch Roland Trettl (48) findet es wichtig, beim ersten Date nicht bloß essen zu gehen oder für den anderen zu kochen - sondern dies miteinander zu tun. „Ich rate unbedingt beim ersten Date dazu, gemeinsam zu kochen – und nicht erst zu erscheinen, wenn das Essen fertig ist“, sagte der Südtiroler dem Magazin „Bunte“. Es gebe kaum etwas, das mehr über den anderen aussage, als zu sehen, wie sensibel er würze, forme, rühre und wie sinnlich er mit seinen Händen sei. Trettls Theorie: „Ein Mensch, der nicht anständig mit Essen umgeht, wird auch mit mir nicht anständig umgehen“.

Seit 2018 ist Roland Trettl Gastgeber der VOX-Dating-Doku „First Dates – Ein Tisch für zwei“. Außerdem unterstützt der TV-Koch Comedian Michael Mittermeier in der neuen VOX-Show „True Story“.