VVS-Firmenticket in Stuttgart Billig fahren für alle?

Von  

Die Stadt Stuttgart will ihren Mitarbeitern die VVS-Firmentickets subventionieren. Jetzt zieht die Wirtschaft nach: Auch kleinere Unternehmen wünschen sich, ihren Mitarbeitern Firmentickets anbieten zu können. Dabei geht es allerdings nicht nur um Feinstaub.

Ein Zuschuss zum VVS-Firmenticket, wie ihn der Stuttgarter OB Fritz Kuhn plant, könnte auch in der Wirtschaft Nachahmer finden. Foto: Achim Zweygarth
Ein Zuschuss zum VVS-Firmenticket, wie ihn der Stuttgarter OB Fritz Kuhn plant, könnte auch in der Wirtschaft Nachahmer finden. Foto: Achim Zweygarth

Stuttgart - Das Vorhaben von Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne), durch einen kräftigen Zuschuss das Firmenticket des Verkehrsverbundes Stuttgart (VVS) für Beschäftigte der Stadt zu verbilligen, könnte Nachahmer in der Wirtschaft finden. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart, die eine solche Regelung seit vielen Jahren hat, sieht Vorteile vor allem für kleine mittelständische Unternehmen, die ihre Attraktivität als Arbeitgeber erhöhen könnten.

Stuttgarts grüner OB will bekanntlich etwas gegen den Feinstaub in der Stadt tun, gleichzeitig soll die Verwaltung als Arbeitgeber attraktiver werden. Beiden Zielen dient die Idee, für städtische Mitarbeiter das Firmenticket des VVS durch einen Zuschuss von 40 Euro stark zu subventionieren. Die Monatskarte für das zwei Zonen umfassende Stadtgebiet würde so statt 60 noch 20 Euro kosten.

VVS-Firmenticket für Mittelständler attraktiv

Bei der IHK trifft die Idee auf Zustimmung. „Das ist ein attraktives Instrument, um Mitarbeiter zu binden“, sagt Sprecherin Anke Seifert. Insbesondere kleinere Mittelständler könnten davon profitieren, die ihre Beschäftigten üblicherweise nicht wie Großunternehmen etwa durch Boni, Auslandsaufenthalte oder Dienstwagen bei Laune halten könnten.

So hätten sich Unternehmen an die Kammer gewandt mit der Forderung, dass kleinere Firmen als Verbünde Firmentickets beim VVS abnehmen könnten, damit sie für ihre Beschäftigten den Mengenrabatt erhalten könnten, der erst von 50 Tickets an gewährt wird.

Sonderthemen