Wahl in Murrhardt Armin Mößner bleibt Bürgermeister

Von har 

Mit 83,4 Prozent der Wählerstimmen haben die Murrhardter Armin Mößner (35) im Amt als Stadtoberhaupt bestätigt.

Armin Mößner bleibt Murrhardter Bürgermeister. Foto:  
Armin Mößner bleibt Murrhardter Bürgermeister. Foto:  

Wahl - Armin Mößner (CDU) bleibt Bürgermeister der Stadt Murrhardt. Gleich im ersten Wahlgang hat der 35-jährige Amtsinhaber das Rennen klar für sich entschieden. Die Bürger der Stadt haben ihn mit 83,7 Prozent der abgegebenen Stimmen für weitere acht Jahre zum Stadtoberhaupt bestimmt.

Zwei Konkurrenten deutlich distanziert

Dabei hat Mößner die beiden Mitbewerber mehr als deutlich distanziert Der in Murrhardt lebende Projektmananager für erneuerbare Energien, Roland Krojer (53, parteilos), kam auf 11,2 Prozent. Samuel Speitelsbach (32), um den es im Vorfeld unter anderem im Zusammenhang mit einer gegen ihn im Schwarzwald erstatteten Anzeige wegen Volksverhetzung einigen Wirbel gegeben hatte, landete bei lediglich 24 Voten oder 0,7 Prozent der Wählerstimmen.

Wahlbeteiligung: 33,6 Prozent

Die Wahlbeteiligung lag bei der Bürgermeisterwahl in Murrhardt bei 33,6 Prozent, vor acht Jahren waren es noch 49,4 Prozent gewesen. Der wiedergewählte Murrhardter Schultes ist Diplom-Verwaltungswirt, war von 2007 bis 2009 Kämmerer in Vöhringen (Kreis Rottweil), danach im benachbarten Oppenweiler. Im Oktober 2011 wurde er erstmals zum Murrhardter Bürgermeister gewählt.