Wahlatlas Stuttgart Wo die SPD 6,7 Prozent holt

Digital Unit: Jan Georg Plavec (jgp)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

4. Die Grünen sind zweitstärkste Kraft geworden, doch mancherorts kommen sie nur auf knapp mehr als zehn Prozent der Stimmen. Am schlechtesten lief es im Norden von Stammheim, dort erhielt die Partei gerade einmal 11,2 Prozent. Am erfolgreichsten waren die Grünen am Vogelsang in Stuttgart-West mit 39,2 Prozent Stimmanteil.

5. Nur 6,7 Prozent der Stimmen für die SPD? Aber ja, am Frauenkopf ist das möglich. In dem Cannstatter Wahlbezirk nahe des Viertels Im Geiger waren es 7,8 Prozent. Die traditionelle SPD-Hochburg Neuwirtshaus sorgte auch diesmal wieder für das beste Ergebnis: 29,1 Prozent.

6. Rohracker ist weiterhin die Hochburg der Freien Wähler. 29,7 Prozent stimmten in diesem Wahlbezirk für die Gruppierung. 2009 waren es allerdings noch 32 Prozent.

7. In Ostheim hat die FDP 0,7 Prozent der Stimmen bekommen – das ist weniger als die Studentische Liste und für die Liberalen der schlechteste Wert in ganz Stuttgart.




Unsere Empfehlung für Sie