Wahrscheinlich wegen Sekundenschlafs 26-Jähriger kracht mit seinem Auto auf der A 81 durch die Leitplanke

Der Sachschaden wird auf mindestens 20 000 Euro geschätzt. Foto: dpa/Patrick Seeger
Der Sachschaden wird auf mindestens 20 000 Euro geschätzt. Foto: dpa/Patrick Seeger

Am Mittwochmorgen gegen 4 Uhr fährt ein 26-Jähriger auf der A 81 bei Gärtringen, als er in einer Kurve plötzlich die Kontrolle über seinen BMW verliert. Das Auto durchbricht die Leitplanke.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Gärtringen - Am frühen Mittwochmorgen ist es auf der A 81 kurz nach der Anschlussstelle Gärtringen zu einem Unfall gekommen, bei dem ein 26 Jahre alter BMW-Fahrer verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilt, verlor der Mann mutmaßlich aufgrund „Sekundenschlafs“ kurz nach 4 Uhr in einer lang gezogenen Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Als er dann nach rechts von der Fahrbahn abkam, durchbrach der BMW die Leitplanke.

Rechte Spur für 6 Stunden gesperrt

Das Auto kam schließlich bei einer dortigen Autobahnunterführung zum Stehen. Der verletzte 26-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Sein Auto wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten, die von der Autobahnmeisterei Herrenberg durchgeführt wurden, musste die rechte Spur bis gegen 10 Uhr gesperrt werden. Es entstand ein Rückstau von etwa drei Kilometern. Der Sachschaden wurde laut Polizeibericht auf mindestens 20 000 Euro geschätzt.




Unsere Empfehlung für Sie