Waiblingen Falsche Telekom-Mitarbeiter rauben Seniorinnen aus

Von red/ala 

Zwei Unbekannte geben sich als Telekom-Mitarbeiter aus und verschaffen sich so Zutritt zur Wohnung einer 80-Jährigen. Auch eine 86-jährige Frau wird ihr Opfer und ausgeraubt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Polizei sucht nach den beiden unbekannten Tätern, die zwei Seniorinnen betrogen und ausgeraubt haben sollen (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger
Die Polizei sucht nach den beiden unbekannten Tätern, die zwei Seniorinnen betrogen und ausgeraubt haben sollen (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Waiblingen - Zwei bislang unbekannte Männer haben am Dienstagnachmittag eine 80 Jahre alte Frau in deren Hofeinfahrt in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) angesprochen und sich als Telekom-Mitarbeiter ausgegeben. Mit dieser Masche haben sich die beiden Männer nicht nur Zutritt zur Wohnung der Seniorin verschafft, sondern auch zu ihrer 86-jährigen Nachbarin.

Wie die Polizei berichtet, gelang es den Tätern schließlich, sich das Vertrauen der Rentnerin zu erschleichen und so in deren Wohnung zu kommen. Hier lenkten sie die Frau ab und durchsuchten die Wohnung nach Diebesgut. Ob aus der Wohnung etwas entwendet wurde, ist bislang unbekannt.

Auch 86-Jährige wird durch ähnliche Masche Opfer

Anschließend begaben sie sich in die Wohnung im Obergeschoss und gaukelten der 86 Jahre alten Bewohnerin vor, Verteilerkästen erneuern zu müssen. In der Wohnung der 86-Jährigen machten sich die Diebe ebenfalls auf die Suche nach Diebesgut und entwendeten diverse Wertgegenstände im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Anschließend flüchteten sie mit einer weißen Daimler-Limousine neueren Baujahrs.

Der Fahrer soll etwa 1,70 Meter groß und etwa 30 Jahre alt gewesen sein. Zur Tatzeit soll er ein kurzärmeliges weißes Hemd und eine beige Hose getragen haben. Weiterhin führte er eine weiße Mappe sowie ein rotes Band mit einem angeblichen Telekom-Ausweis mit. Der zweite Täter soll älter als sein Komplize, ebenfalls etwa 1,70 Meter groß und etwas kräftiger sein. Zum Tatzeitpunkt soll er ein kurzes helles Hemd sowie eine helle Hose getragen haben.

Zeugenhinweise zu den beiden Tätern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07151/ 950422 entgegen.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie