Waiblingen:Beute im Wert von 65 000 Euro 103 Goldringe gestohlen

Von har 

Verkäuferinnen abgelenkt: Zwei Trickdiebinnen machen bei einem Waiblinger Juwelier fette Beute.

Zwei Trickdiebinnen waren bei einem Waiblinger Juwelier erfolgreich Foto: /Weingand
Zwei Trickdiebinnen waren bei einem Waiblinger Juwelier erfolgreich Foto: /Weingand

Raubzug - Zwei Frauen haben – wie die Polizei jetzt mitteilt – bereits am vergangenen Donnerstag bei einem Juwelier in der Waiblinger Innenstadt 103 Goldringe im Wert von 65 000 Euro entwendet. Wie die zunächst intensiv ausgewerteten Videoaufnahmen am Ende tatsächlich belegen, haben die beiden Täterinnen im Alter von etwa 45 sowie 60 bis 65 Jahren am 12. September gegen 14.30 Uhr den Verkaufsraum betreten und sich über eine halbe Stunde lang zahlreiche Schmuckstücke zeigen lassen. Obwohl zwei Verkäuferinnen anwesend waren, schaffte es die Jüngere der beiden, mehrere Auslagen mit Goldringe an sich zu nehmen und zu verstecken, während sich die ältere Frau beraten ließ.

Diebstahl der Goldringe erst am Abend entdeckt

Am Ende entschieden sich die Frauen zum Schein für ein Schmuckstück und gaben aber vor, zunächst an einem Geldautomaten Bargeld abheben zu wollen. Sie kamen jedoch nicht wieder. Erst am Abend wurde im Laden dann der Diebstahl der 103 Goldringe festgestellt.

Die Frauen sprachen in dem Geschäft kein Deutsch und hatten, so lautet die Beschreibung der Polizei, südeuropäisches Aussehen. Die Jüngere der beiden mutmaßlichen Täterinnen ist 1,60 bis 1,65 Meter groß, schlank, war stark geschminkt und hatte längere, glatte schwarze Haare. Sie trug eine schwarze Baskenmütze, einen grauen Strickmantel und war ansonsten schwarz gekleidet mit ebenfalls schwarzen Doc Martens Stiefel. Die ältere der Trickdiebinnen ist 1,55 bis 1,60 Meter groß und zierlich. Sie trug eine graue Perücke, eine Brille, eine Kette am Hals und war ebenfalls schwarz gekleidet. Das Polizeirevier Waiblingen (0 71 51/95 04 22) bittet um Zeugenhinweise.