Waldenbuch/Dettenhausen Pendler müssen sich einen anderen Weg suchen

Von  

Dass die Straße zwischen Waldenbuch und Dettenhausen gesperrt wird, dürfte sich auswirken. Denn viele Pendler zwischen Süden und der Filderebene nutzen diese Strecke, um dem Stau auf der B 27 zu entkommen.

Auf der Straße zwischen Waldenbuch und Dettenhausen geht bald nichts mehr. Foto: Judith A. Sägesser
Auf der Straße zwischen Waldenbuch und Dettenhausen geht bald nichts mehr. Foto: Judith A. Sägesser

Waldenbuch/Filder - Zu den Stoßzeiten staut es sich inzwischen täglich auf der B 27 auf den Fildern. Wer von Tübingen aus in Richtung Stuttgart pendelt oder andersrum, wählt deshalb gern die alte Bundesstraße durch den Schönbuch, durch Dettenhausen, Waldenbuch, Steinenbronn. Doch das ist von Montag, 21. Oktober, an erst einmal nicht mehr möglich.

Denn der Abschnitt der Straße zwischen Waldenbuch und Dettenhausen wird für zwei Wochen gesperrt. Das betrifft täglich im Schnitt mehr als 5000 Autofahrer, teilt das Regierungspräsidium (RP) Stuttgart auf Anfrage unserer Zeitung mit. Dieser Wert sei gemittelt. Zum Vergleich: Die maximale Auslastung bei Landesstraßen liegt laut dem RP bei 15 000 Fahrzeugen am Tag. In den Ferien geht das RP indessen von 20 Prozent weniger Verkehr aus. Die Belastung durch die Bauarbeiten sei als gering einzustufen.

Auch Nutzer des ÖPNV sind betroffen

Gesperrt wird eine Woche vor den Herbstferien und eben während der schulfreien Tage. Geöffnet werden soll die Verbindungsstraße, die viele als Ausweichroute nutzen, wieder am 4. November, 5 Uhr. Für diejenigen, die mit dem Bus unterwegs sind, ist lediglich der Zeitraum zwischen Samstag, 26. Oktober, und Montag, 28. Oktober, problematisch. In dieser Zeit können auch Busse die Strecke nicht befahren.

Der Anlass für die Sperrung sind Bauarbeiten an der Landesstraße 1208. Bei der Sanierung soll der Asphalt der Straße durch den Schönbuch erneuert, die Bankette stabilisiert und die Bushaltestelle „Waldenbuch Bonholz“ zu einer barrierefreien umgebaut werden. Die Gesamtkosten für diese Maßnahme liegen bei einer halben Million Euro.

Es werden Umleitungen ausgeschildert

Autofahrer, an denen die Info über die Sperrung vorbeigegangen ist, werden von nächstem Montag an umgeleitet. Überörtlich geht es dann von Waldenbuch aus über Neuweiler und Weil im Schönbuch in Richtung Dettenhausen/Tübingen. Diese Umleitung gilt auch für die andere Fahrtrichtung. Ins Waldenbucher Gewerbegebiet Bonholz kommt man während der zweiwöchigen Bauarbeiten innerörtlich in Waldenbuch über die Straßen Neuer Weg, Bahnhofstraße, Schlossgartenstraße und Ramsbergstraße.

Auch wenn die Verantwortlichen die Störungen durch die Sperrung als gering einstufen, so rechnen sie doch mit Unannehmlichkeiten für die Autofahrer. Auf den Umleitungsstrecken könnte es durchaus zu mehr Verkehr kommen. Deshalb seien die Arbeiten aber auch absichtlich – zumindest teilweise – in die Herbstferien verlegt worden.