Wanderung auf dem Härtsfeld Über die Burg zum Badesee

Von Dieter Buck 

Auf dem Härtsfeld führt diese knapp zwölf Kilometer lange Tour zur Burg Katzenstein und dem See, Schwimmvergnügen inklusive.

Die Wanderung führt an dieser Burg Katzenstein vorbei. Foto: Burg Katzenstein
Die Wanderung führt an dieser Burg Katzenstein vorbei. Foto: Burg Katzenstein

Dischingen - Mit Schloss Taxis und der Burg in Katzenstein kommen wir an zwei unterschiedlichen Adelssitzen vorbei. Ver­lockend ist der Härtsfeldsee, der zwar künstlich angelegt wurde, aber trotzdem schön in seine Umgebung eingewachsen ist. In seiner Mitte ist eine Insel, es gibt einen naturnahen Bereich, einen Kiosk und Spielplätze.

Streckenlänge:

Etwa 11,5 Kilometer. Auf- und Abstiege etwa 110 Meter.

Anfahrt:

A 8 bis Elchingen, weiter A 7 bis Ausfahrt Heidenheim, über Nattheim nach Dischingen. Fürs Navi: Dischingen (Marktplatz). GPS-Koordinaten 48.697036, 10.362052. Ein alternativer Ausgangspunkt ist der Härtsfeldsee.

Hier geht’s lang:

1 Wir gehen von der Kirche aus nach Osten, bis wir auf die vorfahrtsberechtigte Durchgangsstraße stoßen. Dort biegen wir rechts ab, halten uns aber kurz darauf links in Richtung „Trugenhofen“. Nun steigt es erst etwas an, schließlich sehen wir rechts des Sträßchens das Schloss Taxis. Links oben befindet sich ein großer Bildstock.

2 Wir gehen am Schloss vorbei, nach ihm folgen wir dem Zeichen roter Dreiblock nach links in den Wald. An einem querenden Schotterweg biegen wir rechts ab und wandern bis zu einer Landstraße. Vor ihr geht der markierte Wanderweg links ab. Er verläuft im Wesentlichen links der Straße. An einem Parkplatz verlassen wir den Wald und gehen links des Waldrandes weiter.

Kurz danach geht an einer Waldecke der Wald nach links weiter, hier halten wir uns rechts und wandern zur Straße. Ihr folgen wir links nach Schrezheim.

3 Wir gehen kurz in den Ort hinein, wandern aber an der Rechtskurve geradeaus in der Straße Zum Fliegenberg weiter. Nach dem Weiler zweigt der markierte Wanderweg rechts ab. Es geht erst durch den Wald, danach hinab nach Katzenstein.

4 Im Ort zieht das Sträßchen nach links und wir wandern zur Burg Katzenstein. Die Herren von Cazzenstein tauchen 1099 erstmals als Besitzer der Burg Katzenstein urkundlich auf. 1262 kam die Burg an die Herren von Hürnheim, danach 1354 an die Grafen von Oettingen. 1648 beschossen die Franzosen und die Schweden zwei Tage lang die Burg. Als sie in Brand geriet, wurde sie übergeben. Heute ist sie in Privatbesitz und seit 2006 der Öffentlichkeit wieder zugänglich.

Vorbei an der Burg geht es hinab zur querenden Durchgangsstraße. Ihr folgen wir kurz nach links abwärts. Dann zweigen wir links ab in die Straße Unterer Weiler. Mit dem Radwegschild zum Härtsfeldsee verlassen wir Katzenstein und wandern bis zum See.

5 Der ruhige und normalerweise nicht überlaufene Härtsfeldsee ist etwa 1,5 Hektar groß und bis zu fünf Meter tief. Er besitzt ein flach abfallendes Ufer. Wer will, der kann den See umrunden. Auf der Südseite, noch vor dem Kiosk, geht unterhalb des Gebäudes, mit dem der Wasserspiegel geregelt wird, ein Weg ab. Auf ihm wandern wir links des Baches nach Dischingen. Dort zieht unsere Straße zuerst nach rechts, dann halten wir uns an der Querstraße links und kommen zurück zur rechts liegenden Kirche.

Kartentipp:

Freizeitkarte 522 Aalen LGL, 1:50 000.

Einkehren:

Kiosk am See, Dischingen