Stadtkind Stuttgart

Was trägt Stuttgart? Fashion-Mama erobert Instagram

Von Alla Lukashova 

Erfolgreiche Bloggerin und junge Mama – Karo Kauer kriegt alles unter einen Hut. Wie das der Influencerin gelingt, haben wir für euch in unserem Stylecheck geklärt.

Die Stuttgarter Bloggerin und Mama, Karo Kauer, verrät uns ihr Erfolgsgeheimnis.  Foto: Alla Lukashova 9 Bilder
Die Stuttgarter Bloggerin und Mama, Karo Kauer, verrät uns ihr Erfolgsgeheimnis. Foto: Alla Lukashova

Stuttgart – Seit 2014 ist Karo Kauer auf Instagram aktiv und teilt dort Outfit-Inspirationen und ihren Alltag mit den Followern: „Es ging damit los, dass ich irgendwann anfing täglich ein Bild auf Instagram zu posten und merkte, dass die Leute Interesse an meinen Inhalten bekamen. Das gab mir die Bestätigung, dass ich das weitermachen sollte. Mittlerweile kriege ich von so vielen Mädels das Feedback, dass ich sie zu etwas inspiriert habe und das ist einfach ein tolles Gefühl.“

Karo ist aber nicht nur eine erfolgreiche Influencerin, sondern auch Mama einer anderthalb Jahre alten Tochter Sophie – zwei Vollzeitjobs, die die 26-jährige Bloggerin perfekt meistert. „Die beiden Jobs sind sehr zeitintensiv und beides funktioniert so gut, weil ich mein Mamaleben und das Bloggen vereine – ich blogge über all das, was ein Leben als Mama so mit sich bringt – und da sind eben auch solche Themen wie Fashion, Lifestyle, Beauty und Travel mit dabei“, erklärt Karo.

Tägliche Herausforderungen

Für Emails und das Beantworten von Kommentaren bleibt oft nur in der Nacht Zeit: „Es ist nicht immer einfach mit einem kleinen Kind etwas anderes auf die Reihe zu bekommen. Da die Kleine noch nicht in der Kita ist, ist sie tagsüber bei allen Shootings mit dabei und ich habe dann die Aufgabe die Kleine zu bespaßen und noch schöne Bilder zu machen. Es ist nicht immer einfach, aber ich möchte die tägliche Herausforderung nicht missen.“

Da die 26-jährige Bloggerin auf Instagram nicht alles loswerden konnte, was sie ihrer Community mitteilen will, startet Karo 2018 zusätzlich einen eigenen Blog: „Mit meinem Blog möchte ich meinen Followern all die Infos geben, die ich mit Instagram noch nicht abdecken konnte. Ich bekomme viele Fragen, die ich nun mit allen im Blog klären kann. Dort habe ich die Möglichkeit mehr Bilder zu posten und endlich mal die Tutorials zu machen, die so oft schon angefragt wurden.“

Lässig, chic und edgy

Und weil das alles noch nicht genug ist, leitet Karo zusammen mit ihrem Mann Ben eine Agentur und berät Unternehmen in Bezug auf Influencer-Marketing: „Es ist erstaunlich, dass heutzutage noch so vielen der Begriff Influencer-Marketing unbekannt ist und sich viele leider diese Chance entgehen lassen. Wir haben uns darauf spezialisiert für Unternehmen Social-Media-Kampagnen in Zusammenarbeit mit Influencern zu entwerfen.“

Der Stil der 26-Jährigen hat sich in der vergangenen Zeit stetig verändern. Die Bloggerin beschreibt ihn als lässig, chic und edgy – eine schöne Mischung, die ihr viel kreativen Freiraum lasse: „Seitdem ich blogge, traue ich mich automatisch mehr. Da ich mittlerweile auch erkannt werde, habe ich weniger die Möglichkeit in Jogginghosen mal so kurz in die Stadt zu gehen, auch wenn das sicher bequem wäre. Als Fashion- und Beauty-Bloggerin hat man schon immer den Anspruch gut auszusehen und neue Outfits zu zeigen. Ich versuche aber meinen Lesern trotzdem etwas Bodenständigkeit zu vermitteln und zu zeigen, dass alles nicht immer perfekt ist und auch nicht perfekt sein muss – ich poste auch Bilder, auf denen ich mal ungeschminkt bin und zeige auch, dass meine Wohnung nicht immer perfekt aussieht.“

Nicht allen Trends hinterher jagen

Als junge Mama shoppt Karo am liebsten online: „So ist es einfach unkompliziert. Durch meine Kooperationen mit Modemarken bekomme ich auch viele Kleidungsstücke zugeschickt, sodass ich nicht ständig zum Shoppen losziehen muss, um neue Outfits zu kreieren.“ Als Fashion-Bloggerin spürt Karo auch nicht den Drang ständig dem Kaufrausch verfallen zu müssen: „Der Kleiderschrank wächst zwar mit der Zeit, aber ich kann auch sehr gut aus alten Stücken schöne neue Outfits kreieren. Das ist auch das, was ich meinen Followern zeigen möchte – es ist nicht immer notwendig allen Trends hinterher zu jagen, um modisch gekleidet zu sein. Ich zeige auf meinem Instagram-Profil und meinem Blog Outfit-Inspirationen, welche die Mädels auch mit älteren Teilen nachstylen können.“