Stadtkind Stuttgart

Was trägt Stuttgart? Herr Schiller mag's ein bisschen schriller

Von Tanja Simoncev 

Constantin Schiller macht und trägt worauf er Bock hat. Der 21-jährige Fotograf aus Leidenschaft ist mittlerweile ein stadtbekannter Instagramer und mag es bei seinen Outfits gern ein bisschen schriller. 

Diesmal zeigt uns Constantin Schiller seinen Style. Foto: Tanja Simoncev 10 Bilder
Diesmal zeigt uns Constantin Schiller seinen Style. Foto: Tanja Simoncev

Stuttgart - "Ich schaue schon immer, dass mein Outfit zusammenpasst. Und es darf gern auch etwas schriller sein", beschreibt Constantin Schiller seinen Kleidungsstil. Modetrends interessieren den 21-Jährigen nicht, er trägt, worauf er Bock hat. "Mir ist egal, was andere darüber denken", sagt er. Der Kreativkopf fällt auf, genauso wie bzw. vor allem durch seinen Haircut. "Den habe ich bei einem amerikanischem Blogger abgeschaut, der sich die Haare für eine Kunst-Aktion so hinrasiert hat. Er fand's dann schnell weird, ich find's immer noch cool."

Frechheit, diese Fotografie

Constantin zieht eben sein Ding durch. Nach dem Abi hat sich der, wie er selbst sagt, Ur-Stuttgarter direkt in die Arbeitswelt gestürzt, war erst Praktikant und ist jetzt Azubi bei 0711 Digital im Bereich Social Media und Influencer-Marketing. Er habe einfach frech gefragt und es habe gleich geklappt. "So mache ich das immer." Auch bei der Fotografie, die ihn zu einem der bekanntesten Stuttgarter Insta-Boys machte. Sein Instagram-Account herr_schiller zählt über 40.000 Follower. "Fotografie ist mein Hobby, ein großes Hobby - ich liebe es eben. Und es soll unbedingt auch ein Hobby bleiben. Ich will damit das Zwanghafte vermeiden und einfach Freude daran haben", so Constantin.

Girls, Girls, Girls

Er habe sich auf Urbanes, Architektur und Minimalismus im Allgemeinen spezialisiert - ob in der Stadt, der Natur oder mit Menschen verbunden. "Seit einem halben Jahr habe ich mich auch ein wenig auf Portraits eingeschossen, weil das einfach eine echte Challenge ist." Diese Art der Fotografie sei verdammt schwer, aber mache eben auch richtig Spaß. "Ich suche mir die Girls mit markanten Gesichtern auf Instagram aus und will sie so zeigen, wie sie sind - ganz natürlich, ohne Make-Up." Mittlerweile will wohl jedes Mädchen eines der mit dem Hashtag geadelten "Schiller-Girls" sein. Herr Schiller sieht's gelassen, bleibt entspannt und macht weiterhin das, worauf er Bock hat. 

Unsere Empfehlung für Sie