Stadtkind Stuttgart

Was trägt Stuttgart? Zum Shoppen nach New York

Von Alla Lukashova 

Marissa Schatz versprüht amerikanisches Flair gemixt mit französischem Chic. Wie die gebürtige Stuttgarterin zu ihrem Traumberuf Fashion-Blogger kam und wo sie ausgefallene Stücke am liebsten shoppt, erfahrt ihr in unserem Stylecheck.

Marissa Schatz bloggt leidenschaftlich über Fashion und zeigt in unserem Stylecheck wie man auch im Winter stylish bleiben kann.  Foto: Alla Lukashova 9 Bilder
Marissa Schatz bloggt leidenschaftlich über Fashion und zeigt in unserem Stylecheck wie man auch im Winter stylish bleiben kann. Foto: Alla Lukashova

Stuttgart – Die in Florida aufgewachsene Fashion-Bloggerin Marissa Schatz teilt im Netz Outfit-Inspirationen mit der Welt und geht so ihrem Traumberuf nach. Dass sie es irgendwann mal in der Fashion-Branche versuchen möchte, war für die 20-Jährige schon lange klar: „Ich war schon immer von Mode sehr fasziniert. Als ich dann von meinen Freunden häufig auf meine Outfits angesprochen wurde, war es irgendwann klar, dass das Interesse besteht und ich es irgendwo festhalten sollte. So wurde ich auf Instagram und mit meinem Blog aktiv.“

Heute studiert die 20-Jährige Internationales Management in Stuttgart und schafft es neben dem Studium noch als Bloggerin aktiv zu sein: „Das Bloggen bringt enorm viel Arbeit mit sich. Das hätte ich mir früher so gar nicht vorstellen können – die meiste Arbeit passiert auch hinter der Kamera und die Follower kriegen das gar nicht mit.“ Auf Instagram ist Marissa erst seit eineinhalb Jahren aktiv und zählt bereits eine beinahe sechsstellige Community. Ihren eigenen Blog hat die 20-Jährige sogar erst dieses Jahr ins Leben gerufen und bietet hier einen Mix aus Fashion-, Lifestyle- und Beauty-Content an.

Nicht jede Kooperation eingehen

Als eine klassische Bloggerin möchte sich Marissa dennoch nicht definieren: „Ich bin bei meinen Inhalten sehr selektiv und poste auch nicht täglich. Ich möchte mir einfach den Freiraum lassen über das schreiben zu können, was mich interessiert und bei dem ich das Gefühl habe, dass es meine Leser begeistern könnte. Deshalb überlege ich mir auch ganz genau, welche Kooperationen ich eingehe – ich achte immer darauf, dass ich mich mit dem Unternehmen und dem Produkt gut identifizieren kann.“

Das Berufsfeld der Blogger ist recht neu und trifft noch häufig auf Kritik: „Es ist immer ganz witzig, wenn ich versuche meinen Großeltern zu erklären, was ich eigentlich mache. Ich beschreibe meinen Job dann immer als eine Mischung aus dem Modeln und der Schauspielerei, das nun auf einem neuen Medium präsent ist.“ Auch unter ihren Freunden und Kommilitonen stieß Marissa lange Zeit auf wenig Verständnis. „Erst seitdem ich sehr viele Abonnenten habe, wird dieser Job von allen besser anerkannt“, erklärt die Stuttgarterin.

Ihren Stil beschreibt die junge Bloggerin als feminin, aber zugleich auch lässig – es sollte alles einfach nicht zu streng wirken: „Dass Bloggern häufig vorgeworfen wird, sie seien eine reine Marketingplattform, hat durchaus seinen Grund. Viele Blogger haben nur gesponserte Inhalte und tragen nur gesponserte Kleidung – klar, geht hierbei der eigene Stil komplett verloren. Ich achte immer darauf authentisch zu bleiben.“

New York, Paris und Co.

Zu den Lieblingsmarken der Fashion-Bloggerin gehören die französischen Brands Maje, Sandro, YSL und Claudie Pierlot, die in Stuttgart gut verstreten sind (erhältlich im Breuninger, Marktstraße 1-3). Aber auch in Metropolen wie New York und Paris shoppt die 20-Jährige sehr gerne. In New York hat die Stuttgarterin Newcomer-Outlets für sich entdeckt – hier werden Kollektionen junger Designer reduziert angeboten und man findet ausgefallene Stücke.

Den Stuttgarter Stil beschreibt Marissa als sehr „hipsterlastig“ – eigentlich nichts Verwerfliches, aber da man sich hier im Ländle weniger traut, als zum Beispiel in New York, wirke es häufig sehr steif und langweilig: "Sie Stuttgarter sollten mutiger sein."

Für die Zukunft wünscht sie sich, dass sich ihr Blog weiter entwickeln kann und das Berufsfeld der Blogger mehr Anerkennung erhält. In der Bildergalerie gibt’s mehr Infos zu Marissas Outfit.