Mit einem 20:9-Kantersieg im Spitzenspiel sind die Cannstatter Zweitliga-Wasserballer auf Aufstiegskurs – auch dank ihres Trainers Djordje Milojkovic. Dabei hatte jener einst einen schweren Start ins Leben.

Die Wasserballer des SV Cannstatt haben im Gipfeltreffen der zweiten Bundesliga Süd einen großen Schritt in Richtung Wiederaufstieg gemacht. Klar war, dass die Neckarstädter einen Heimsieg mit mindestens drei Toren Unterschied benötigen, um die Tabellenführung zu übernehmen. Geworden ist es gegen den bislang verlustpunktfreien Rivalen SC Neustadt/Weinstraße am Samstagabend dann sage und schreibe ein 20:9. Allerdings müssen nun noch drei weitere erfolgreiche Kapitel folgen, ehe sich der deutsche Meister von 2006 tatsächlich wieder in den illustren Kreis der 16 besten Mannschaften der Republik einreihen darf. „Wenn wir die Aufstiegsrunde erreichen, sind wir dort der Favorit“, sagt der Trainer Djordje Milojkovic, der mit seiner Arbeit einigen Anteil am aktuellen Abschneiden hat.