Wasserrohrbruch in Bad Cannstatt Stadtbahnverkehr war beeinträchtigt

Von SIR 

Zwei Wasserrohrbrüche an einem Tag: Erst ist Zuffenhausen betroffen, dann Bad Cannstatt. In der Schmidener Straße war am Montagabend "Land unter", die Stadtbahnen konnten nicht fahren.

In Stuttgart-Bad Cannstatt gab es am Montagabend einen Wasserrohrbruch (Symbolbild). Foto: Friebe PR
In Stuttgart-Bad Cannstatt gab es am Montagabend einen Wasserrohrbruch (Symbolbild). Foto: Friebe PR

Stuttgart-Bad Cannstatt - Wegen eines Wasserrohrbruchs ist am Montagabend der Stadtbahnverkehr in Bad Cannstatt unterbrochen worden. Wie ein Sprecher der Netze BW sagte, meldeten Anwohner gegen 19.30 Uhr, dass in der Schmidener Straße auf Höhe des Hauses Nummer 61 Wasser sprudele. Mitarbeiter stellten das Wasser ab. Der Verkehr auf der Stadtbahnlinie U2 musste unterbrochen werden. 40 bis 50 Haushalte waren betroffen. Um 2.15 Uhr hatten die Häuser wieder Wasser.

Bereits am Montagnachmittag hatte es in Zuffenhausen einen Wasserrohrbruch gegeben. "Es ist die typische Jahreszeit dafür", sagte der Sprecher. "Den Rohren setzt der Wechsel zwischen Frost und wärmerer Witterung zu."

Sonderthemen