Wasserrohrbruch in Stuttgart-Bad Cannstatt Arbeiten gehen auch nächste Woche weiter

Von red 

Nach einem Wasserrohrbruch in der Neckartalstraße in Bad Cannstatt kommt es noch bis kommende Woche zu Behinderungen. Das Leck wurde noch nicht gefunden.

Wasserrohrbrüche sorgen immer wieder für Behinderungen im Stuttgarter Verkehr. Foto: SDMG
Wasserrohrbrüche sorgen immer wieder für Behinderungen im Stuttgarter Verkehr. Foto: SDMG

Stuttgart-Bad Cannstatt - In Bad Cannstatt ist am Donnerstag ein Wasserrohr geborsten. Die Arbeiten an der Schadensstelle dauern wohl auch noch kommende Woche an.

Die Leitung mit einem Durchmesser von 50 Zentimetern war offenbar auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle „Wilhelma“ gebrochen. Techniker kamen vor Ort und stoppten den Austritt des Wassers. Der Asphalt wurde aufgegraben. Zunächst ging die Netze BW davon aus, dass die Leitung noch am Donnerstag repariert werden könne. Am Freitag allerdings dann die ernüchternde Nachricht: „Die beschädigte Stelle konnte noch nicht gefunden werden. Mit Blick auf das Wochenende wird die Baugrube jetzt zunächst einmal wieder verfüllt“, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Die bisher gesperrten Fahrspuren – jeweils eine Fahrspur der Neckartalstraße stadtein- und auswärts – können laut der Netze BW voraussichtlich am Samstagmorgen wieder freigegeben werden. Ab Montag beginnen die Bauarbeiten dann von neuem. Dafür muss dann – voraussichtlich für mehrere Tage – eine Fahrspur Richtung Innenstadt/Esslingen erneut gesperrt werden.

Sonderthemen