Wechsel bei Freien Wählern in Stuttgart Peter Aichinger tritt ab

Der Kreischef der Freien Wähler, Peter Aichinger, hat seinen Posten in jüngere Hände gelegt. Foto: PPfotodesign/Peter-Michael Petsch
Der Kreischef der Freien Wähler, Peter Aichinger, hat seinen Posten in jüngere Hände gelegt. Foto: PPfotodesign/Peter-Michael Petsch

Die Freien Wähler in Stuttgart stellen sich neu auf: Für den 67-jährigen Peter Aichinger, der mehr als zwei Jahrzehnte den Kreisverband geführt hatte, rückt nun der Bezirksbeirat Andreas Lorey an die Spitze. Auch auf anderen Positionen im Kreisvorstand gab es Veränderungen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Generationswechsel an der Spitze der Freien Wähler: Nach mehr als 20 Jahren hat der Vorsitzende Peter Aichinger das Amt abgegeben. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige zweite Stellvertreter und Bezirksbeirat im Stuttgarter Osten, Andreas Lorey, gewählt. Bei der coronabedingt als Videokonferenz abgehaltenen Kreismitgliederversammlung wurden auch die Posten des Schatzmeisters und des Schriftführers neu besetzt.

Der 67-jährige Aichinger, von Beruf Vermessungsingenieur, war enger Mitstreiter und Weggefährte des im vergangenen Jahr verstorbenen Ratsfraktionschefs Jürgen Zeeb und hat den Kreisverband mehr als zwei Jahrzehnte lang geführt. Er sitzt außerdem für die Freien Wähler in der Regionalversammlung. Sein Nachfolger Lorey, Jahrgang 1965, ist Diplom-Wirtschaftsingenieur. Als erste Stellvertreterin wurde die Fraktionssprecherin der Freien Wähler im Rathaus, Rose von Stein, im Amt bestätigt. Neue zweite Vorsitzende ist nun Gloria Mangold, Bezirksbeirätin aus Mühlhausen. Aichinger erklärte, er freue sich, dass es gelungen sei, das Amt des Vorsitzenden und die damit verbundenen Aufgaben in gute Hände zu legen. Sein Nachfolger Lorey betonte, die Wählervereinigung sei für die Zukunft gut gerüstet.




Unsere Empfehlung für Sie