Wechsel im Rathaus von Stuttgart OB Schuster arbeitet bis zur allerletzten Minute

Wolfgang Schuster wird am Samstagabend in den Ruhestand verabschiedet. Seine Karriere in Bildern sehen Sie in der folgenden Fotostrecke. Foto: dpa 17 Bilder
Wolfgang Schuster wird am Samstagabend in den Ruhestand verabschiedet. Seine Karriere in Bildern sehen Sie in der folgenden Fotostrecke. Foto: dpa

Am Samstagabend wird OB Schuster mit einem Festakt in der Liederhalle in den Ruhestand verabschiedet, am Montag übernimmt dann Fritz Kuhn das Regiment im Rathaus. Wir verraten das Programm der beiden Festakte.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Abschied und Neubeginn liegen nah beieinander: An diesem Wochenende wird Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU) in den Ruhestand verabschiedet; am Montag tritt sein Nachfolger Fritz Kuhn (Grüne) den Dienst an. Zu beiden Anlässen sind Hunderte von Gästen geladen; der Ministerpräsident ist bei beiden Anlässen mit von der Partie.

Schuster und Gattin werden von Kindern in den Saal geleitet

Am Samstagabend um 17 Uhr werden die ersten Besucher im Beethovensaal der Liederhalle erwartet. Insgesamt 1400 geladene Gäste wollen bei Schusters letztem großen Auftritt als Rathauschef dabei sein. Der OB selbst soll laut Programm mit seiner Frau gegen 18 Uhr von Kindern in den Saal geleitet werden. Zuvor wird Schuster allerdings bis zur letzten Minute seinen Amtspflichten als Stadtoberhaupt nachkommen. Am Vormittag trifft er sich zum Meinungsaustausch mit dem Istanbuler Amtskollegen Kadir Topbas; um 13 Uhr eröffnet er gemeinsam mit diesem und Ministerpräsident Winfried Kretschmann den Neubau der türkischen Bil-Privatschule im Hallschlag. Und am Sonntag ist er beim Neujahrsempfang der Diözese Rottenburg-Stuttgart präsent. Musikalisch begrüßt wird er bei seiner Verabschiedung am Samstag von den Stuttgarter Philharmonikern und ihrem Jugendorchester. Gespielt wird Candide von Leonard Bernstein. Der Kabarettist Christoph Sonntag führt durch den Festakt, der bis kurz nach 21 Uhr dauern soll. Im Zentrum steht die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an den scheidenden Rathauschef sowie der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.

Die Liste der Redner ist ebenso lang wie prominent bestückt: Ministerpräsident Kretschmann, dessen Vorvorgänger, der heutige EU-Energiekommissar Günther Oettinger, die Bundesbildungsministerin Annette Schavan, Istanbuls OB Topbas und der Erste Bürgermeister Michael Föll werden Schusters Amtszeit würdigen, bevor der neue Ehrenbürger in Anwesenheit seines Nachfolgers selbst noch einmal das Wort an die Gäste richtet. Der John-Lennon-Song „Imagine“ leitet dann über zur Eröffnung des Buffets im Foyer der Liederhalle. Um 22 Uhr wird im Beethovensaal zum Tanz gebeten. Von der kommenden Woche an will sich der 63-jährige Schuster in einer neuen Funktion engagieren. Er hat das Institut für Nachhaltige Stadtentwicklung gegründet, das sich mit Themen wie Arbeitsmarkt, nachhaltigem Wachstum und lokaler Demokratie beschäftigen soll. Er selbst übernimmt dort die Position des Geschäftsführers. Büroräume im Institut für Auslandsbeziehungen sind bereits angemietet; die Miete will Schuster übrigens selbst bezahlen.

Ministerpräsident Kretschmann ist immer dabei

Am Montag wird Fritz Kuhn mit einem Festakt ins Oberbürgermeisteramt eingeführt. Zum Auftakt ertönt Musik von Johann Sebastian Bach. Im Großen Sitzungssaal des Rathauses treten von 16.30 Uhr an erneut Bürgermeister Föll und Ministerpräsident Kretschmann in Aktion: Ersterer begrüßt die rund 600 geladenen Gäste, Kretschmann und der Vorsitzende des Gesamtpersonalrats, Uwe Theilen, halten die Festansprachen; danach dürfen auch die Vorsitzenden der Ratsfraktionen kurz ans Mikrofon. Gegen 18 Uhr erfolgt die Dienstverpflichtung und die Überreichung der Amtskette durch die Vorsitzenden der größten Ratsfraktion und Parteifreunde Kuhns, Silvia Fischer und Peter Pätzold. Im Anschluss hält Fritz Kuhn, der dem Vernehmen nach bereits eine Wohnung im Stuttgarter Westen bezogen hat, seine erste Rede als neuer Oberbürgermeister der Landeshauptstadt. Es wird damit gerechnet, dass er dabei zumindest die grobe Linie seiner altershalber nur acht Jahre währenden Dienstzeit als Stuttgarter Stadtoberhaupt skizziert. Danach übergibt ihm sein Vorgänger Wolfgang Schuster symbolisch den Schlüssel zum Rathaus. Musikalisch umrahmt wird der Festakt zur Amtseinsetzung von dem Trio der Sängerin und Pianistin Olivia Trummer.

Der frühere Fraktionsvorsitzende der Grünen in Bund und Land und ehemalige Chef der Bundespartei hatte sich bei der OB-Wahl im vergangenen Herbst im zweiten Wahlgang klar gegen seinen Hauptkonkurrenten durchgesetzt, den von der CDU nominierten und von FDP und Freien Wählern unterstützten parteilosen Unternehmer Sebastian Turner. Mit knapp 53 Prozent errang Kuhn damals die absolute Mehrheit der Wählerstimmen.

Livestream: Wer nicht zu den geladenen Gästen der Festakte gehört, kann beide Veranstaltungen im Internet live mitverfolgen. Der Online-Live­stream überträgt am Samstag, 18 Uhr, die Verabschiedung Schusters, am Montag, 16.30 Uhr, die Amtseinsetzung Kuhns unter www.stadt-stuttgart-live.de.

Unsere Empfehlung für Sie