Wechsel zu Fenerbahce Weltmeister Mesut Özil in Istanbul angekommen

  Foto: dpa/Str
  Foto: dpa/Str

Mesut Özil hat seine Zelte bei Arsenal London abgebrochen und sich auf den Weg nach Istanbul gemacht. Dort landete der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler am Sonntagabend – und wird künftig für Fenerbahce auflaufen.

Istanbul - Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil ist nach seinem Abschied vom FC Arsenal in Istanbul angekommen. Auf dem Atatürk-Flughafen ließ er sich am späten Sonntagabend mit einem Schal seines neuen Clubs Fenerbahce fotografieren. Er sei aufgeregt und „sehr glücklich“, sagte er nach seiner Ankunft. Der Sender CNN Türk berichtete, Özil begebe sich zunächst in Quarantäne.

Vereinspräsident Ali Koc hatte nach Angaben des türkischen Senders NTV ein Privatflugzeug geschickt, um Özil, seine Ehefrau und die kleine Tochter aus London abzuholen. Der 32-Jährige hatte in den sozialen Netzwerken auch verschiedene Bilder der Abreise aus London veröffentlicht.

Fenerbahce Istanbul schrieb auf Twitter, der Transfer-Prozess ginge weiter. Nach siebeneinhalb Jahren bei Arsenal wechselt der Mittelfeldspieler von der englischen Premier League in die türkische Süper Lig.

Der Wechsel sorgte bei Fenerbahce-Fans für Euphorie. Die Zeitung „Milliyet“ schrieb, eine „Fußball-Marke“ komme nach Istanbul, für Fenerbahce werde ein lang gehegter Traum wahr.




Unsere Empfehlung für Sie