Wegen Corona-Pandemie UEFA will Verlegung der Fußball-EM vorschlagen

Von red/dpa 

Nach Informationen des ZDF will der Europäische Fußball-Verband wegen der Coronavirus-Pandemie den Teilnehmern offenbar eine Verschiebung der Europameisterschaft vorschlagen.

Ursprünglich ist die EM, die in zwölf Ländern stattfindet, vom 12. Juni bis 12. Juli geplant. Foto: dpa/Jean-Christophe Bott
Ursprünglich ist die EM, die in zwölf Ländern stattfindet, vom 12. Juni bis 12. Juli geplant. Foto: dpa/Jean-Christophe Bott

Leipzig - Wegen der Coronavirus-Pandemie will der Europäische Fußball-Verband nach Informationen des ZDF den Teilnehmern offenbar eine Verschiebung der Europameisterschaft vorschlagen. Die UEFA wolle am Dienstag zuerst den nationalen Ligen und der Vereinigung der europäischen Clubs (ECA) und dann später allen nationalen europäischem Fußballverbänden eine Turnierverlegung empfehlen.

Ursprünglich ist die EM, die in zwölf Ländern stattfindet, vom 12. Juni bis 12. Juli geplant. Eine Alternative wäre, die EM im Sommer 2021 auszutragen. Dafür müsste allerdings die FIFA die neu geschaffene FIFA-Club-WM auf Eis zu legen. Eine zweite Möglichkeit wäre die Verlegung der EM in den Spätherbst oder frühen Winter dieses Jahres.

Andreas Rettig, der frühere Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga, hatte am Samstagabend im Aktuellen Sportstudio des ZDF gesagt, dass angesichts des Terminchaos in den nationalen Ligen eine EM-Absage im Sommer „zwingend“ erforderlich sei.