Wegen Coronavirus Auch Stuttgarter Bürgerbüros sind geschlossen

Von  

Die Stadt Stuttgart hat weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen. Von Freitag an sind auch die Bürgerbüros in den Bezirken zu.

Bürgerservice eingeschränkt:  Von Freitag an sind die Bürgerbüros der Stadt geschlossen. Foto: Frank Eppler
Bürgerservice eingeschränkt: Von Freitag an sind die Bürgerbüros der Stadt geschlossen. Foto: Frank Eppler

Stuttgart - Um die Ausbreitung des Coronavirus wenigstens zu verlangsamen, greift auch die Stadt Stuttgart zu weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens. So sind von Freitag, 13. März, an auch die 22 Bürgerbüros in den Stadtbezirken geschlossen.

Kontakt per Mail oder Telefon

Dies bedeute zwar nicht, dass man dort überhaupt nicht mehr persönlich vorsprechen könne, sagte Stadtsprecher Sven Matis. Doch zuvor müsse man mit den Einrichtungen per Mail oder telefonisch Kontakt aufnehmen. Dann werde geklärt, ob ein persönlicher Besuch überhaupt nötig sei. Ohne Voranmeldung gebe es einstweilen keinen Zugang mehr zu den Bürgerbüros. Die Regelung gelte „bis auf Weiteres“.

Die Nummern finden sich an den einschlägigen Stellen. Gegebenenfalls lassen sich diese auch über die Behördennummer 115 erfragen.




Unsere Empfehlung für Sie