Weihnachtsaktion des VfB Stuttgart VfB-Hymne in der Heslacher Matthäuskirche

Von Sam Schwedl 

Initiativen und Projekte mit sozialem Charakter bündelt der VfB unter dem Dach „VfBfairplay“. Nun lud der Club zu einem besonderen Adventsabend ein.

Unter anderem vier Mitglieder des Stuttgarter  Kammerorchesters verwandelten die Matthäuskirche in Heslach in einen Konzertsaal. Foto: /Rainer Pfisterer
Unter anderem vier Mitglieder des Stuttgarter Kammerorchesters verwandelten die Matthäuskirche in Heslach in einen Konzertsaal. Foto: /Rainer Pfisterer

Stuttgart - Der Dienstagabend stand ganz unter dem Motto Solidarität, als der VfB zusammen mit Pfarrer Siegfried Schwenze im Rahmen seiner Initiative „VfBfairplay“ zum Adventsabend lud. Der Gastgeber ist selbst Anhänger der Roten. In der Matthäuskirche in Heslach war für gute Stimmung gesorgt.

Bei Plätzchen und Wein stand ein Auftritt der Brenz Band im Mittelpunkt. Die Mitglieder der Musikgruppe sind geistig und körperlich benachteiligt, kämpfen schon seit 1977 gegen Vorurteile und wurden aufgrund ihres Engagements von der Unesco als „Künstler für den Frieden“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit den Berliner Musikern Phillip Volksmund und Simon Schmid der Band „Die Fraktion“ schmetterten sie die VfB-Hymne und brachten ein wenig Stadionatmosphäre in die sonst besinnliche Kirche in Heslach. Für die typische Weihnachtsstimmung sorgte dann ein Streichquartett, bestehend aus Mitgliedern des Stuttgarter Kammerorchesters.

Auch die Jugend wurde voll ins Programm mit eingebunden. Kinder aus der ebenfalls mit „VfBfairplay“ kooperierenden Tagesstätte in der Mahatma-Gandhi-Straße boten Gesangs- und Tanzeinlagen. Der U-15 Spieler Noah Hampp las die Weihnachtsgeschichte vor und nach den Fürbitten beendeten Phillip Volksmund und die Brenz Band mit ihrem zweiten Auftritt das Abendprogramm. Passend zu dem Wertekonzept von „VfBfairplay“ wurden Spenden für den Fonds der Initiative gesammelt.




Unsere Empfehlung für Sie