Weihnachtsaktion in Stuttgart-Möhringen Bunte Päckchen bringen Kinderaugen zum Leuchten

Von Fatma Tetik 

Eveline Geiger sammelt wieder Geschenke für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

Eveline Geiger freut sich auf viele bunte Schuhkartons. Foto: Fatma Tetik
Eveline Geiger freut sich auf viele bunte Schuhkartons. Foto: Fatma Tetik

Möhringen - Unter dem Motto „Mehr als ein Glücksmoment“ ist die weltweite Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gestartet. Der Träger der Aktion in Deutschland, der Verein Geschenke der Hoffnung, ruft auch in diesem Jahr dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen und mit einem Geschenkpäckchen bedürftigen und benachteiligten Kindern in Osteuropa eine weihnachtliche Freude zu bereiten. Dort sorgen die mit vielen Kleinigkeiten befüllten Schuhkartons für strahlende Kinderaugen und lachende Gesichter.

Eveline Geiger aus Möhringen engagiert sich seit langer Zeit für das Projekt. „Angefangen hat alles, als meine Kinder noch klein waren. Wir haben gemeinsam Schuhkartons gepackt“, sagt die vierfache Mutter. Ihr sei es ein Anliegen gewesen, ihrem Nachwuchs zu verdeutlichen, dass es nicht selbstverständlich ist, ein Weihnachtsgeschenk zu bekommen. „Für viele ist der Schuhkarton das erste Geschenk ihres Le-bens“, sagt Eveline Geiger. Mit der Teilnahme an der Aktion wolle sie den Blick der Kinder weiten und ihnen ganz nebenbei den tieferen Sinn des Weihnachtsfestes näherbringen. Entsprechend dem diesjährigen Motto gehe es um mehr als nur darum, einen flüchtigen Glücksmoment bei den beschenkten Kindern zu erzeugen.

Eine Mischung aus Spielzeug, Kleidung und Süßigkeiten

Meist ist die Geschenkaktion in den armen Ländern eingebunden in ein breites, soziales Engagement der Kirchengemeinden vor Ort. Die Päckchen werden gezielt an Not leidende Kinder übergeben. Daraus entstehen in vielen Fällen enge Kontakte, die über Weihnachten hinaus bestehen bleiben. „Dadurch schöpfen die Kinder Hoffnung, und ihnen wird eine Perspektive in ihrer Heimat geboten“, sagt Geiger. Mittlerweile dient das Haus der 36-Jährigen im vierten Jahr als Sammelstelle für die Pakete. Ihre Mitstreiterinnen aus Möhringen, Sabrina Wolff und Vera Sangs, die in den vergangenen Jahren ebenfalls Päckchen angenommen haben, sind in diesem Jahr verhindert. „Ich habe letztes Jahr etwa 300 Päckchen bekommen“, sagt Geiger. 2015 erreichten insgesamt 850 Päckchen aus Möhringen Kinder in Osteuropa. Geiger: „Bekannte und Freundinnen haben bereits ihre Hilfe zugesagt, und der Hobbyraum bietet genügend Platz für die Päckchen.“

Mitmachen ist einfach: Deckel und Boden eines Schuhkartons werden separat mit Geschenkpapier beklebt und mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre befüllt. Empfohlen wird eine Mischung aus Spielzeug, Kleidung, Hygieneartikeln, Schulsachen und Süßigkeiten. Für die Transportkosten empfiehlt der Verein eine Spende von acht Euro pro beschenktem Kind.

Die Sammelstelle für Möhringen ist bei Eveline Geiger, Leinenweberstraße 66B, Telefon 3 80 79 87. Außerdem kann man Päckchen in der Sonnen-Apotheke an der Filderbahnstraße 12 sowie bei der Hebammen-Praxis, Bodelschwinghstraße 68, bis 15. November abgeben.

Unsere Empfehlung für Sie