Weihnachtsaktion „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“ Wenn die Reitstunde zu teuer ist

Von  

Reiten ist ein teures Hobby. Um bedürftigen oder kranken Kindern Zeit mit ihren Vierbeinern zu verschaffen, haben Pferdebesitzer die Aktion „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“ ins Leben gerufen. Sina Josua aus Großerlach macht zum zweiten Mal mit.

Sina Josua und ihre Stute Amy beteiligen sich bereits zum zweiten Mal an der Aktion „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“. Foto: Edgar Layher
Sina Josua und ihre Stute Amy beteiligen sich bereits zum zweiten Mal an der Aktion „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“. Foto: Edgar Layher

Großerlach - Bei vielen Mädchen steht dieser Wunsch ganz oben auf der Liste: Unter dem Weihnachtsbaum soll ein eigenes Pony stehen. Und wenn das nicht geht, dann sollen Weihnachtsmann oder Christkind zumindest die heiß ersehnten Reitstunden mitbringen. Allerdings geht auch dieser Wunsch oftmals nicht in Erfüllung – denn Reiten ist nun einmal ein teures Hobby.

Entstanden ist „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“ auf Facebook

„Als ich klein war, durfte ich bei Bekannten meiner Eltern kostenlos reiten“, erzählt Sina Josua. Noch heute ist die 27-Jährige glücklich darüber, dass sie diese Möglichkeit bekommen hat. „Ich möchte etwas zurückgeben“, erzählt die Pferdebesitzerin. Deswegen beteiligt sie sich bereits zum zweiten Mal an der Aktion „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“.

Diese ist im sozialen Netzwerk Facebook entstanden, mittlerweile machen Pferdebesitzer in ganz Deutschland mit. Die Idee: Kinder, die aus sozial schwachen Familien kommen, die krank sind oder einen Schicksalsschlag erlebt haben, bekommen Zeit mit einem Pferd geschenkt. Wie diese gestaltet wird, entscheiden die Besitzer. Die einen Kinder dürfen reiten, die anderen die Pferde anmalen und Zöpfchen flechten, wieder andere machen eine Kutschfahrt möglich. Viele verbinden die Aktion mit Weihnachten, manche möchten das ganze Jahr über kleinen Pferdefans ihren großen Wunsch erfüllen.

Fast 30 Anschreiben kamen beim ersten Mal

Der Bedarf ist da: „Im vergangenen Jahr bin ich bestimmt von 20 bis 30 Leuten angeschrieben worden“, erzählt Sina Josua, die Zeit mit ihrer Vollblutstute Amy verschenkt hat. Weil sie so überrannt wurde, hat sie sogar einige der Anfragen an andere Pferdebesitzer weitervermittelt.

Die gelernte Krankenschwester selbst hat schließlich ein Mädchen glücklich gemacht, das an einer Stoffwechselstörung leidet. „Ihre Mutter macht gerade eine Ausbildung, deswegen geht es ihnen finanziell nicht so gut“, erzählt die Großerlacherin und berichtet weiter: „Wir haben mein Pferd geputzt, haben es fertig gerichtet und waren dann eine Runde zusammen spazieren. Dabei durfte sie auch auf Amy sitzen.“ Weil der Tag beiden so gut gefallen hat, haben sie ihr Treffen sogar zweimal wiederholt. Ganz interessant und spannend fand es Sina Josua, wie ihr Pferd mit dem Kind umgegangen ist: „Bei mir ist Amy oft ein wenig zickig, aber bei Kinder ist sie total lieb.“

Pferdebesitzer in der ganzen Region Stuttgart machen mit

Die Stute steht auf einem Hof bei Backnang, doch wer auf die Suche geht, findet im Rems- Murr-Kreis und in der Region viele weitere Pferdebesitzer, die mitmachen. Einen Überblick bietet die Facebook-Gruppe „Schenke Kindern Zeit mit Pferden“. Dort sind die Angebote nach Postleitzahlen geordnet. Wer keinen Zugang zu Facebook hat, kann es über die gleichnamige Homepage versuchen. Desweiteren finden sich Teilnehmer über die Suchmaske von Facebook.

In der Region Stuttgart beteiligen sich zum Beispiel Pferdebesitzer aus Nürtingen, Neuffen oder Gäufelden. Die meisten möchten eine Nachricht mit ein paar Sätzen, warum das jeweilige Kind zum Zug kommen sollte. „Ich selbst werde kurz vor Weihnachten entscheiden, wen ich nehme“, sagt Sina Josua. Denn schließlich soll die frohe Botschaft rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen können.

Wer seinem Kind Zeit mit Pferden schenken möchte, kann sich bei Sina Josua unter sinaundamy@gmx.de melden.




Unsere Empfehlung für Sie