Weihnachtsmarkt Weilimdorfer Fichte steht nun auf dem Schillerplatz

Von Henrik Lerch 

Klaus Nonners Baum musste weg, der Stadt Stuttgart gefiel er - jetzt steht er auf dem Weihnachtsmarkt.

Den Abtransport seiner Fichte hat Klaus Nonner fotografiert - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie: Foto: Klaus Nonner (Leserfotograf guanabana) 23 Bilder
Den Abtransport seiner Fichte hat Klaus Nonner fotografiert - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie:

Foto: Klaus Nonner (Leserfotograf "guanabana")

Stuttgart - Sie ist alt, sie ist schlank, sie ist riesengroß. Und sie wankt, sobald es windig wird. "Mein Nachbar hatte große Bedenken, dass sie bei einem Sturm umknicken und zu ihm rüber fallen könnte", sagt Klaus Nonner - und daher entschloss sich der 45-Jährige aus Stuttgart-Weilimdorf dazu, die Fichte in seinem Garten fällen zu lassen.

Und nun? Steht Nonners 18 Meter hohe Fichte am Seitengang vom Alten Schloss am Schillerplatz und schmückt den Stuttgarter Weihnachtsmarkt.

"Für Fußgänger war sie ein Blickfang"

"Ich wollte die Fichte erst noch zuhause stehen lassen, auch für Fußgänger war sie ja immer ein Blickfang", sagt der in Neunkirchen im Saarland geborene Nonner. "Schließlich habe ich mich aber schweren Herzens umentschieden und bei der Weilimdorfer Werbegemeinschaft nachgefragt, ob sie meine Fichte für ihren Weihnachtsmarkt gebrauchen kann. Sie war aber zu groß", erinnert er sich. "Und dann habe ich mich im Frühjahr dieses Jahres ans Stuttgarter Rathaus gewandt."

Bernd Bullinger, Projektleiter des Stuttgarter Weihnachtsmarktes bei Veranstalter "in.Stuttgart", schaute sich gemeinsam mit einem Landschaftsgärtner den Baum an, war begeistert und hatte Interesse: "Bei dieser Fichte haben alle Voraussetzungen gestimmt: Sie ist gesund, schön, war freistehend und Herr Nonner hat einen befahrbaren Weg, den der Tieflader nehmen konnte."

Also rückte vor einer Woche bei Klaus Nonner im Lindental in Weilimdorf schweres Gerät an: Der rund 40 Jahre alte Baum, der 35 Jahre lang zu seinem Alltag gehörte, wurde gefällt, mitgenommen und am Morgen danach am Schillerplatz aufgebaut.

"Alle sind zufrieden"

"Es ist eine klassische Win-win-Situation, alle sind zufrieden", sagt Hobbyfotograf Nonner, der Fällung und Abtransport dokumentierte. "Mein Nachbar hat eine Sorge weniger, mir hat die Stadt die aufwändige und rund 2000 Euro teure Aktion organisiert und finanziert und sie hat jetzt eine tollen Weihnachtsbaum." Projektleiter Bullinger: "Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir regelmäßig Bäume angeboten bekommen." Inzwischen gebe es aber bereits eine Warteliste für Weihnachtsbäume, Nonner darf sich also geehrt fühlen, dass seine Fichte auf den Schillerplatz umgezogen ist.

Und wie sie sich am Alten Schloss in der Stuttgarter City so macht, schaute sich der 45-Jährige gestern zum ersten Mal an: "Naja, das ist schon ein wehmütiges Gefühl, das gebe ich zu - aber sie macht sich ganz gut dort."

Wir haben die Fotos vom Abtransport der Fichte in Weilimdorf - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Und hier geht's zu unserem Weihnachtsmarkt-Special