Weil am Rhein Chemikalie ausgetreten - kein Fernverkehr zwischen Freiburg und Basel

Nach dem Austritt eines gefährlichen Stoffes am Rangierbahnhof in Weil am Rhein sind die Bahn-Fernverkehrsstrecke Freiburg-Basel und die Bundesstraße 3 gesperrt worden. (Symbolbild) Foto: dpa
Nach dem Austritt eines gefährlichen Stoffes am Rangierbahnhof in Weil am Rhein sind die Bahn-Fernverkehrsstrecke Freiburg-Basel und die Bundesstraße 3 gesperrt worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Rangierbahnhof in Weil am Rhein ist am Donnerstagabend ein gefährlicher Stoff ausgetreten – der Fernverkehr wurde daraufhin zwischen Freiburg und Basel eingestellt. Auch der Verkehr auf der Bundesstraße 3 war von dem Vorfall betroffen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weil am Rhein - Nach dem Austritt eines gefährlichen Stoffes am Rangierbahnhof in Weil am Rhein sind die Bahn-Fernverkehrsstrecke Freiburg-Basel und die Bundesstraße 3 gesperrt worden. Die Chemikalie Dichlorbenzen sei am Donnerstagabend aus einem Kesselwagen ausgetreten, teilte die Bundespolizei mit. Der Bereich musste weiträumig abgesperrt werden. Davon betroffen war auch die parallel verlaufende B3. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Fernzüge fahren nur bis Freiburg

Wie eine Bahnsprecherin am Abend sagte, fahren Fernzüge nur bis Freiburg. Der Nahverkehr wende in Effringen-Kirchen. Auch der Rangierbahnhof Basel-Badischer Bahnhof sei gesperrt worden.

Unsere Empfehlung für Sie